Mittwoch, 16. Februar 2011

Rouladen vom Rinderrücken Beef Hohenlohe mit Orangen-Risotto








Es gab Rouladen, kurz gebraten, innen noch leicht rosa, das geht nur vom Rücken oder Filet. Für das Beef Hohenlohe, vom Rinderrücken habe ich mich entschieden. Gefüllt habe ich mit Senf, gerauchten Schinken, getrockneten Tomaten, Büffel-Mozzarella und frischem Thymian. Unglaublich das Kraut wächst selbst bei dieser Jahreszeit noch in meinem Kräuterbeet. Herrlich, bei der Zubereitung der Rouladen kam auch die Bratpfanne von diesem wohlriechenden Thymian ab.
Dazu gab es ein Orangen-Risotto, diesmal war ich mit dem Ergebnis besonders zufrieden.


Rouladen vom Rinderrücken Beef Hohenlohe
Zutaten:
Kleinere Rumpsteaks, dünn plattiert
Senf
Roher Schinken
Büffel- Mozzarella in Scheiben geschnitten
Stücke von der getrockneten Tomate
Frischer Thymian
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl

Herstellung:
Die vorher dünn plattierten kleinen Rumpsteaks mit Senf bestreichen. Dann mit dem Schinken, Büffel-Mozzarella, getrockneten Tomaten und etwas frischen Thymianzweigen
belegen. Anschließend mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, die Rouladen seitlich einschlagen, der Länge nach einrollen und mit einem Holzstocher fixieren. Die Rouladen in einer heißen Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten anbraten. Innen sollte die fertige Roulade noch leicht rosa sein. Vorsicht ist mit dem Salz geboten da der Schinken sehr viel Power haben könnte, wäre schade die wunderbaren Rouladen zu salzig schmecken würden.


Orangen-Risotto
Zutaten:
Risotto-Reis
Butter
Orangenfilets, in Stücke geschnitten
Orangenabrieb von der unbehandelten Orange
Orangensaft
Ingwer, fein gehackt
Lauchzwiebel in Scheiben geschnitten
Gemüsebrühe
Frischer Peperoni, fein gehackt
Curry
Weißwein

Herstellung:
In einem heißen Topf mit Butter den Reis zusammen mit den Lauchzwiebelscheiben glasig anschwitzen. Nun etwas Curry, gehackten Peperoni, gehackten Ingwer und den Orangenabrieb hinzufügen. Mit Weißwein ablöschen und mit etwas Gemüsebrühe sowie Orangensaft aufgießen. Jetzt den Reis unter mehrmaligen zugießen von Gemüsebrühe zum fertigen, bissfesten Risotto rühren. Zum Schluss unter das fertige Risotto Butterflocken und die geschnittenen Orangenfilets einrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.








Kommentare:

  1. Wie mir scheint, eine ganz besonders nachkochenswerte Variation von Rouladen und Risotto! Zeigt sich sehr lecker!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die Rouladen sehen wirklich toll aus!

    LG,
    Maya

    AntwortenLöschen
  3. Werde das dieses Wochenende ausprobieren. Klingt echt lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Hab nun die Rouladen heute als Hauptprobe sozusagen gemacht. Und obwohl ich sogar vergessen hatte zu würzen, war es sagenhaft lecker!! Nun werd ich das sowohl dieses Wochenende als auch an Ostern kochen. Bin schon gespannt auf die Reaktionen :)
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaubs ja nicht! Schon alleine die Auswahl der Zutaten ist der Hammer! Mozzarella, Schinken, Thymian. Echt ein Knaller!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...