Sonntag, 15. Mai 2011

Holunderblüten-Sirup







Wie versprochen, da ist er der fertige Holunderblüten-Sirup. Der Ansatz zog genau drei Tage im Keller sehr gut durch. Länger würde ich den Ansatz nicht stehen lassen, er wird dadurch nicht besser, im Gegenteil er fängt dann an unangenehm zu riechen und zersetzt sich, die Zitronenmelisse sowie die Zitronen fangen dann an zu faulen.
Drei Tage sind absolut optimal, das habe ich nun schon einige Male festgestellt.


Zutaten:
2 kg Zucker


Herstellung:
Den Holunderblüten-Ansatz durch ein feines Haarsieb oder Küchentuch passieren, die im Ansatz gewesenen halben, ausgedrückten Zitronen sowie die Holunderstauden mit der Hand zusätzlich auspressen. Dann die Ansatzflüssigkeit in einem größeren Topf zum kochen bringen und den Zucker einrühren. Alles zusammen einmal kurz aufkochen lassen und vom Feuer nehmen. Den fertigen Sirup in passende Flaschen oder Gefäße füllen.




Holunderblüten-Ansatz nach 3 Tagen

Zucker wird hinzugefügt und aufgekocht


Fertig gekochter Holunderblüten-Sirup

Kommentare:

  1. Wie lange hält sich das? Ich tue noch etwas Zitronensäure hinzu.Sonst,mache ich es auch so. Danke und einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  2. so ähnlich mach ich ihn auch. Letztes Jahr hat es mir eine angebrochene Flasche, die ich im Kühlschrank vergessen hatte, verjagt.

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit der Zitronenmelisse drin ist toll! Sonst hab ich beide getrennt verarbeitet.
    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Der Tipp mit den drei Tagen ist absolut richtig!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. oh ich will auch, ich will auch! Ich liebe Holunderblütensirup im Sommer mit eiskaltem Wasser und Minze, herrlich! Aber ich hab eine recht doofe Frage: Woher bekomme ich Holunderblüten? Hab leider keinen Busch bei mir und auf dem Hof oder im Supermarkt hab ich auch noch keine Blüten gesehen?

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dani,
    die Holunderblüten gibt es in der freien Natur. Augen auf beim Spaziergang und die Schere nicht vergessen. Der Holler blüht grad an jeder erdenklichen Ecke. Du hast ihn bestimmt auch bei dir in der Nähe. Ich glaub nicht das man den kaufen kann. Wir haben sogar einen kleinen Busch im Gärtle. Viel Erfolg beim Finden ;-)
    Grüßle ,

    AntwortenLöschen
  7. aaaah verstehe, vielen Dank! Na, dann werde ich mich mal beim nächsten Spaziergang auf die Suche machen! :)

    AntwortenLöschen
  8. So, ich habe es gewagt! Am Sonntag Blüten gesammelt, angesetzt und gerade gekocht. Ich habe nur die Hälfte des Rezeptes gemacht (hatte nicht so viele Blüten) und todesmutig auch etwas weniger Zucker genommen, ich bin gespannt!! Der Geschmack ist schon mal super, ich hoffe nur, dass die Konsistenz noch etwas sirupartiger wird, sobald er auskühlt. Ansonsten ist es halt eher sehr süßer Holundersaft ;)

    AntwortenLöschen
  9. einen wunderschönen Blog habe ich hier gefunden. Schade dass ich einen anderen Anbieter im Blog habe, hätte mich gerne mit Dir vernetzt! Liebe Grüße - Naturseifenmanufaktur Helga Trost

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Johannes,

    mein Holunder-Blütensirup ist in Flaschen eingefangen!
    Aroma und das Geschmackserlebnis sind beeindruckend :-D.

    Herzlichen Dank für die Anregung
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...