Donnerstag, 30. Juni 2011

Lauwarmer Maultaschensalat ein echter Hit




Schon mal probiert? Einen Maultaschensalat meine ich. Wenn nicht dann hast Du was Sensationelles versäumt. Lauwarm sollte er sein und ganz wichtig, zu lange stehen tut dem Salat nicht gut. Meine Maultaschen kamen diesmal vom Metzger meines Vertrauens, ansonsten mache ich die Dinger natürlich selbst.  Alles andere Drumherum kam vom Stuttgarter Wochenmarkt. Es passt alles hinein was sonst auch für Salat geht, nur keine Hemmungen! :-)


Zutaten:
Maultaschen in Scheiben geschnitten
Rapsöl
Gekochte, noch warme Kartoffeln in Scheiben geschnitten, wer mag angebraten mit gekochten Kartoffeln vom Vortag
Tomaten geviertelt
Urkarotte gekocht und in Scheiben geschnitten
Rote Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten
Frühlingszwiebel in dünne Scheiben geschnitten
Ackersalat

Für das Dressing:
Essig
Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker
Etwas Senf


Herstellung:
Die Maultaschenscheiben ( evtl. zusammen mit den Kartoffelscheiben ) in heißem Rapsöl von beiden Seiten braten, anschließend mit den anderen Zutaten vermengen. Das hergestellte Dressing hinzufügen und den Salat noch lauwarm servieren.




Kommentare:

  1. Wow, das sieht so lecker aus! Ohne Zweifel, ein echtes Hit.

    Grüsse,

    Rosa

    AntwortenLöschen
  2. Das schmeckt selbst als schnelle, beruftstätige Mahlzeit mit den Bürger-Maultaschen.

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl ich mein halbes Leben im schönen Ländle verbracht hab, bin ich mit den gekauften, aber nue die gerollten, eigentlich auch ganz glücklich... ;)

    Aber direkt in den Salat schneiden statt nur dazu essen, das muss ich definitiv mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...