Dienstag, 2. August 2011

Entenbrust auf grünen Risotto


Schon mal gemacht, die Empfehlung aber gerade jetzt wo es sooooo viel gutes grünes Zeugs gibt:

Grünes Risotto wird ja auf viele Arten hergestellt, grüne Zusatzkomponenten sind angesagt. Ab und zu schweife ich auch ab, ab von unseren Produkten unserer heimischen Erzeuger. Diesmal haben es mir Zuckerschoten auf dem Wochenmarkt in Ludwigsburg angetan. OK, bei einem heimischen Erzeuger gekauft, gut so! Die Mischung Zuckerschoten und Pfifferlinge prallten aneinander, es hat aber gut gepasst, letztendlich haben sich diese beiden Sorten hervorragend vertragen ;-). Eine Entenbrust ergänzte das Risotto, insgesamt war es ein schönes Mittagessen.


Entenbrust auf grünen Risotto mit Pfifferlingen


Grünes Risotto mit Pfifferlingen
Zutaten:
Risottoreis
Grüne Bohnen, blanchiert und im Eiswasser abgeschreckt
Zuckerschoten
Erbsen
Kresse
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butter
Olivenöl
Weißwein
Frisch geriebener Parmesan
Blattpetersilie gehackt
Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Pfifferlinge, geputzt und in etwas heißer Butter geschwenkt


Herstellung:
In einem heißen Topf mit Olivenöl die Schalottenwürfel anschwitzen, den Risottoreis kurz mitschwenken und mit Weißwein ablöschen. Dann etwas mit Gemüsebrühe aufgießen und langsam köcheln lassen. Wenn die Gemüsebrühe verdampft ist immer wieder frische Brühe nachgießen. Kurz bevor der Reis gar ist die Erbsen, Bohnen und Zuckerschoten einrühren und weiter kochen lassen. Zum Schluss die Kresse, Butter, Pfifferlinge sowie die gehackte Petersilie unterrühren. Am Ende mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und den geriebenen Parmesan einstreuen. Das fertige Risotto mindestens 10 Minuten ruhen lassen.
Die Entenbrust wie gewohnt garen und zusammen mit dem Risotto anrichten.


1 Kommentar:

  1. Sehr geil! 10 Minuten Ruhezeit? Kommt mir lang vor. Da muss die Geschichte aber vorher noch ziemlich flüssig sein, oder?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...