Samstag, 17. September 2011

Stuttgarter Wochenmarkt, Chili vom Strauch und ein Kochbuch




Es war wieder so ein Tag wie ich ihn liebe. Samstag, schönes Wetter und ein Besuch auf dem Stuttgarter Wochenmarkt. Viele Menschen tummelten sich auf dem groß ausgelegten Wochenmarkt in der Innenstadt, ein gemischtes Publikum fällt mir auf diesem Wochenmarkt immer besonders auf. Junge Menschen, ältere Herrschaften, aber auch viele junge Familien mit ihren Kindern trifft man dort an. Großartig wie sich das in den letzten Jahren verändert hat man merkt eindeutig dass die Menschen in Stuttgart beim Kauf ihrer Lebensmitteln immer mehr Wert auf Gute Qualität  aber auch auf die Herkunft der Lebensmittel legen.  Da ist natürlich ein Wochenmarkt einer der besten Adressen, zumindest in Baden-Württemberg kann ich behaupten.
Dass mir die Stadt Stuttgart in mein Herz gewachsen ist habe ich ja schon öfters erwähnt, für mich ist diese Stadt etwas besonderes, ich fühle mich hier so richtig zu Hause. In den letzten Jahren hat sich Stuttgart zu einer sehr schönen Stadt entwickelt, sei es in kultureller Hinsicht sei es in kulinarischer Hinsicht, es gäbe viel Schönes über diese Stadt zu schreiben. Unterschiedlichste Mentalitäten aus vielen anderen Ländern prägen diese Stadt, ich spüre nichts von Fremdenhass, im Gegenteil. Ich empfinde dass Integration in Stuttgart sehr gut funktioniert und zwar weil beiden Seiten viel dafür tun. Wächst eine Stadt nur in der Größenordnung und vergisst das soziale Miteinander dann geht’s immer schief. Hier in Stuttgart ging das bis dato nicht schief, weil die Stuttgarter und seine Reingeschmeckten aus dem anderen Deutschland  modern denkende, nicht fremdenfeindliche Menschen sind. Darauf bin ich besonders stolz, ich hatte und habe in meiner gesamten beruflichen Laufbahn schon immer mit Menschen aus unterschiedlichsten Ländern zu tun, viel durfte ich auch von diesen Menschen lernen. Dass wir hier in Stuttgart auch ganz wenige andersdenkende haben weiß ich natürlich auch, aber das beschränkt sich wirklich auf wenige.  

Werbung für Lebensmittel aus der Region Baden-Württemberg mache ich schon eine Weile. Aus Überzeugung und nicht für Geld. Auf meinem Blog stuttgartcooking, auf meiner Seite johannesguggenberger,de gibt es keine Werbung, Verlinkung oder Erwähnung für Geld. Alles geschieht aus eigener Überzeugung und nach meinen Willen. Da kamen wirklich schon die dubiosesten Angebote, nein, alles was nicht zu mir passt und mir nicht gefällt unterlasse ich tunlichst. Natürlich ist so ein Blog neben dem Spaßfaktor sehr viel Arbeit, kostet Zeit, aber es ist mein Hobby und mir kommt es so vor als kommt immer mehr Spaß und Freude dazu.

Die Zeit ist bei mir gerade besonders knapp, deswegen möchte ich mich bei dieser Gelegenheit bei allen die auf eine Antwort bezüglich ihrer Blogeinträge bei mir warten entschuldigen.
Auch bei den vielen Anfragen via Facebook könnte die eine oder andere Anfrage unabsichtlich untergetaucht sein, auch hier bitte ich mir nachzusehen. Es ist keine Ignoranz meinerseits es ist gerade schlichtweg der Faktor Zeitmangel, weil:

Ein Kochbuch ist gerade in Arbeit und wird  bald gedruckt und veröffentlicht. Die Stuttgarter Wochenmärkte haben mich gefragt ob ich mir vorstellen könnte mit Ihnen zusammen ein Kochbuch zu machen.
Dieses Angebot kam für mich überraschend und hat mich natürlich gefreut. Natürlich habe ich dieses Angebot beim Schopf gefasst, nun kann ich meine Einstellung zu Lebensmitteln aus der eigenen Region auch in einem Kochbuch kundtun und vertreten. Das freut mich sehr!  Es sollten eigentlich nur ein paar Rezepturen mit Foto dazu werden, na ja, wie es so ist, es  wurden viele Rezepturen und es wurden auch viele Fotos daraus. ;-)) Es wird ein kleines aber feines Büchlein, keine abgehobenen Rezepturen, es soll für jeden verständlich und nachkochbar sein. Klassische, Schwäbische Gerichte, aber auch Moderne, fetzige Rezepte dachte ich mir aus. So wie die Landeshauptstadt Stuttgart mit ihren einzelnen Stadtteilen eben ist, eine bunte Mischung! :-) 
Seit vielen Tagen arbeite ich nun an den Rezepturen, an den Fotos, vieles habe ich wieder umgeschmissen, von vorne angefangen aber jetzt steht das Gerüst, das sogenannte Feintuning übernahmen die anderen Fachleute. Mit Tom Bilger und Harald Dvorak machten wir schon tolle Aufnahmen auf einem Stuttgarter Wochenmarkt. Dieser Nachmittag hat mit diesen beiden wunderbaren Menschen sehr viel Spaß gemacht!   Wartend bin ich nun auf das erste Outfit gespannt.


Das größte DANKE SCHÖN geht an meine Frau Petra. Viel Gemeinsamkeit musste sie in dieser Zeit entbehren, immer ist sie zu meinem Tun für dieses Buch gestanden, hat meine Launen ertragen und wenn es sein sollte mich motiviert. OK, manchmal hat sie schon gemotzt, hätte ich auch. ;-) 




Sodele, jetzt gehe ich in die Küche, es gibt a Vesper mit einer Chili vom Stuttgarter Wochenmarkt!  ;-) Anbei noch ein paar Impressionen vom heutigen Besuch auf dem Markt in Stuttgart.


















Kommentare:

  1. Ach, ich freu mich so für dich! Das wird bestimmt ein ganz besonders tolles Kochbuch! Bin schon sehr gespannt darauf. Schöne Fotos, auf dem Markt oder beim Erzeuger einkaufen ist einfach eine völlig andere Erfahrung als an Supermarktregalen vorbei zu laufen :) Liebe Grüße an euch beide!

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben, Johannes. Den Stuttgarter Wochenmarkt kenne ich schon aus meiner Kinderzeit. Bereits damals faszinierte mich das bunte Angebot. Nur muß ich da doch auch eine Lanze für andere Wochenmärkte in den umliegenden Orten brechen. Der Stuttgarter Wochenmarkt ist zwar recht groß, aber keineswegs der einzige mit einem tollen Angebot. Das findest Du auch in Bad Cannstatt, Waiblingen und Esslingen, die alle drei eine wesentlich schönere Kulisse um den Wochenmarkt haben als Stuttgart. Auch im Remstal und auf den Fildern gibt es Wochenmärkte, deren Angebot mindestens so umfangreich und vor allem so frisch ist, wie in Stuttgart. Wir verstehen uns, gäll ;-)
    Auf Dein Buch bin ich sehr gespannt...

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere Hannes!
    Das sind doch gute Aussichten :)

    AntwortenLöschen
  4. Mein Markt ist mein Garten und ein kleines Obst und Gemuese Laden habe Ich auch.Aber wenn Ich unterwegs bin, dann bin Ich bestimmt am solchen Markten zu finden:) Klasse;)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch ... ein Buch mit regionalen Rezepten, das wird bestimmt ein Knaller .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Das war ein besonders schöner Bericht, Hannes! Dass vieles auf der Strecke bleibt, wenn man unter Zeitnot leidet, das weiß ich auch noch. Ist nicht leicht, immer alles unter einen Hut zu bringen.

    Aber, auf das Buch, da freue ich mich bereits und ich weiß auch schon, wem ich es noch schenken werde (Ja Bubu, du musst es nicht kaufen, ich mache das!). Besonders freut mich, dass hier eine kompetente Person, die ihr Können schon lange unter Beweis gestellt hat, die Ehre hat! Ich freu mich für dich!

    Und eine nette Hausjury hast da!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...