Dienstag, 22. November 2011

Kabeljau mit Curry-Senf-Kruste auf Erbsenpüree und Basilikum-Olivenöl





Ein Fischgericht sollte immer in Begleitung einer leichten Gemüsesorte auf den Tisch . So wird das oft gepredigt, für mich ist das ein absoluter Quatsch.
Unsere Hülsenfrüchte aus Baden-Württemberg passen hervorragend zu Fisch. Nicht nur die Trockenerbse passt sehr gut, auch zum Beispiel die Schwäbische-Alb-Linse harmonisiert wundervoll, mit  nahezu jeder  Fischsorte. Zum Kabeljau gab es ein Erbsenpüree mit Verjus, verfeinert mit etwas Basilikum-Olivenöl.  Sehr schön vereinte sich der Geschmack der Hülsenfrucht mit dem Basilikum-Olivenöl.  Der Kabeljau mit seiner Curry-Senf-Kruste dazu war dann für mich ein absolut harmonisch abgestimmtes Fischgericht.


Kabeljau mit Curry-Senf-Kruste auf Erbsenpüree und Basilikum-Olivenöl


Zutaten
Für den Kabeljau:
Frisches Kabeljaufilet
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butter

Für die Curry-Senf-Kruste
2 EL frisch geriebenes Weißbrot ohne Rinde
1 EL milder Curry
1 EL Senf
100 Gramm Butter
Etwas Honig

Herstellung der Kruste:
Die Butter bei Zimmertemperatur  schaumig schlagen, anschließend alle anderen Zutaten hinzufügen. In eine Folie einrollen und ca. 2 Stunden in den Tiefkühler stellen.

Ein Backblech bebuttern, den Kabeljau auf das Blech legen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Dann die Curry-Senf-Kruste in Scheiben schneiden und auf den Kabeljau legen. Den Backofen auf Obergrill schalten und dann den Kabeljau ca. 7 Minuten gratinieren.

Für das Erbsenpüree
Zutaten:
Trockenerbsen ( geschält und halbiert )
Gemüsebrühe-Basis
Verjus
Etwas gehackten Knoblauch
Etwas frisch gehackten Ingwer
Prise braunen Zucker
Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Die Trockenerbsen in siedendem Wasser ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Gemüsebrühe-Basis, den Knoblauch, sowie den Ingwer hinzufügen und weiter köcheln lassen bis die Erbsen weich geworden sind. Mit dem Pürierstab nun alles zu einem Püree mixen. Zum Schluss Sahne hinzufügen, mit Verjus, braunen Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
Das Püree vor dem anrichten ca. 5 Minuten durchziehen lassen.


Für das Basilikum-Olivenöl
Zutaten:
Olivenöl
Frische Basilikumblätter


Herstellung:
Die Basilikumblätter zusammen mit dem Olivenöl mit dem Stabmixer pürieren und bei Zimmertemperatur über das heiße Erbsenpüree tröpfeln.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...