Montag, 25. April 2011

Spargelragout mit Garnelen






Über die Osterfeiertage hatten wir hier in Stuttgart Kaiserwetter. Zudem legte sich der  Spargel unserer Erzeuger in Baden Württemberg so  richtig ins Zeug,  überall wurde Spargel aus der Region verkauft. Mit dem Spargel habe ich diese Saison viel vor, speziell auf die Spargelzubereitungen auf dem Holzkohlegrill freue ich mich sehr. Über die Ostern musste ich arbeiten, da blieb mir keine Zeit für den Holzkohlegrill, wohl aber für ein schnell zuzubereitendes, leckeres Spargelragout.
Der Spargel stammte diesmal vom Stuttgarter Wochenmarkt, ich kann von bester Qualität und Frische berichten.
Die einfachen Gerichte, aber mit besten Zutaten hergestellt werden immer mehr  meine Favoriten. Das Spargelragout bereitete ich mit grünem Spargel zu, selbstverständlich geht das auch mit jeder anderen Sorte von Spargel.

Zutaten:
Grüner Spargel, in Stücke geschnitten
Garnelen, gekocht
Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Trockener Weisswein
Balsamico
Sahne
Butter
Gekochtes und gehacktes Ei
Frischer Estragon
Eigelbe zum legieren ( oder Ersatzweise Stärkemehl zur Bindung )
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Event. eine Prise Zucker, aber Vorsicht, weil der Balsamico schon Süße abgibt


Herstellung:
Die Spargelstücke in wenig, leicht kochender Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe bissfest kochen. Großzügig Sahne zugießen und einmal aufkochen lassen. Parallel dazu in einer heißen Pfanne mit Butter die Schalottenwürfel zusammen mit dem Estragon anschwitzen, mit etwas Weisswein und Balsamico ablöschen und alles zusammen zum Spargel geben. Dann das Spargelragout mit Eigelben legieren, das Gericht dabei nicht mehr kochen lassen. Das gehackte Ei und die vorher gekochten Garnelen hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Dazu passen sehr gut Kartoffeln in allen Varianten.






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...