Samstag, 28. Mai 2011

Risotto Primavera





Ein Frühlingsrisotto, alles geht was der Markt so hergibt. Bei mir war es Spargel, Erbsen, dicke Bohnen und Blattpetersilie. Spargel, speziell jetzt zur Saison passt hervorragend, im Original werden Saubohnen verwendet, ich hatte keine, deswegen die dicken Bohnen. Auch das hat funktioniert.



Zutaten:
Risottoreis
Rinderbrühe
Weißwein
Butter
Geriebener Parmesan
Spargel in Stücke geschnitten
Dicke Bohnen, gekocht
Blattpetersilie gehackt
Frische Erbsen
Knoblauch fein gehackt
Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle


Herstellung:
In einem heißen Topf mit Olivenöl die Schalottenwürfel zusammen mit dem Knoblauch und dem Risottoreis ohne Farbe zu geben anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas Rinderbrühe angießen. Bei ganz kleiner Hitze köcheln lassen, immer wieder mit Rinderbrühe aufgießen. Zum Ende die Spargelstücke, Blattpetersilie, Erbsen sowie die schon gekochten dicken Bohnen hinzufügen und zum fertigen Risotto rühren. Vom Feuer nehmen, den geriebenen Parmesan untermengen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Ganz zum Schluss eine kräftige Portion Butterstücke unterrühren.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...