Samstag, 3. März 2012

Ravioli mit einer Räucherlachs-Ricotta-Füllung an einer Kresse-Schaumsauce und Kohlrabi-Streifen





Schon mal gekocht, jetzt auf "stuttgartcooking" vorgestellt:

Bis auf den Kohlrabi hatte ich alles noch im Hause, eine Resteverwertung musste heute stattfinden.
Ausgedacht habe ich mir Ravioli, diese habe ich mit einer Mischung aus Räucherlachs und Ricotta gefüllt. Der Ricotta wurde diesmal von mir gekauft, ich habe ihn aber auch schon selbst hergestellt. Das ging diesmal aus Zeitmangel nicht, die Kresse kochte ich ganz kurz mit etwas Gemüsebrühe , das alles mixte ich zusammen mit etwas Creme-fraiche und mit Hilfe des  Pürierstabes zu einer Schaum-Sauce auf. Der Kohlrabi wird ja meistens oft für bekannte Standardgerichte verwendet.  Schade eigentlich, auch für etwas feinere Gerichte passt dieses Gemüse ausgezeichnet. Zu meinen Ravioli hat er ausgezeichnet geschmeckt.

Ravioli
Teig
Zutaten sind für bis zu 6 Personen
 Teig :
300 Gramm Mehl
3 Eidotter
2 ganze Eier
Guter Schuss vom Olivenöl
Salz nach Geschmack

Alle Zutaten in der Rührschüssel zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend in einer Folie eingepackt, im Kühlschrank mindestens 60 Minuten, am besten aber über Nacht, ruhen lassen .

Vor der weiteren Verarbeitung des Teiges warten bis dieser etwa Zimmertemperatur erreicht hat. So lässt sich der Teig wesentlich leichter ausrollen und formen.

Für die Füllung:
Räucherlachs, in kleiner Stücke geschnitten, ein paar davon für die spätere Verwendung weg geben.
Ricotta
Frischer Dill, fein gehackt
Eigelb






Herstellung:
Die Stücke vom Räucherlachs in ein Gefäß geben mit etwas Ricotta, frisch gehackten Dill sowie den Eigelben grob vermengen. Dann mit dem Pürierstab zu einer Farce mixen. Zum Schluss mit einem Löffel die vorher weggenommenen, kleinen Würfel Räucherlachs unterrühren.

Mit dieser Masse und dem Pastateig zu Ravioli formen. Anschließend die Tortellini im siedenden Salzwasser ca. 2-3 Minuten ziehen lassen.


Kresse-Schaumsauce
Zutaten:
Frischer Bio-Kresse
Gemüsebrühe
Creme-fraiche
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Die geschnittene Kresse in der Gemüsebrühe kurz aufkochen, etwas Creme-fraiche hinzufügen und mit dem Pürierstab schaumig aufmixen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle ganz zum Schluss abschmecken.


Kohlrabistreifen
Zutaten:
Kohlrabi, geschält und in dünne Streifen geschnitten
Etwas Gemüsebrühe
Etwas Olivenöl

Herstellung:
Die Streifen vom Kohlrabi in der Gemüsebrühe blanchieren , abtropfen lassen und in etwas Olivenöl ganz kurz anschwitzen. Wenn nötig mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.


Kommentare:

  1. Bei Dir ist auch der Frühling eingezogen - schön.

    AntwortenLöschen
  2. Das verstehe ich nicht: Mein Kommentar bei Dir wurde einfach verschluckt, na sowas. Daher nochmal, weil mir Dein Rezept sooo gut gefällt:

    Also, man merkt, dass der Frühling bei Dir Einzug hält, so ein schönes, leichtes, frühlingshaftes Etwas ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...