Freitag, 11. Mai 2012

Rhabarber-Sirup





Heute habe ich diesen Rhabarber-Sirup hergestellt, etwas neues habe ich versucht und genau so werde ich die Rezeptur für die Zukunft stehen lassen.
Eigentlich wollte ich noch ein Vanille hinzufügen, dass habe ich dann bleiben lassen. Jetzt bin ich froh darüber, Vanille kann ich immer noch hinzufügen, nämlich dann wenn ich dieses Aroma brauche! Damit das Ergebnis richtig gut wird sollte man einige Schritte beachten. Himbeere-Rhabarber sollte es sein, nur die roten Stiele sollten davon verwendet werden, damit bekommt man eine wunderschöne Farbe in den Sirup. Die Stiele sollten nicht geschält werden, alles kann vom geputzten, roten Rhabarber mit verwendet werden.





Zutaten:
2 kg Himbeeren-Rhabarber ( schon geputzt ) in Stücke geschnitten
40 Gramm geschälten, frischen Ingwer in Würfel geschnitten
3 Bund Zitronenmelisse, grob gehackt
2 Liter Wasser
2 kg Zucker

Herstellung:
Das Wasser zusammen mit den Rhabarber-Stücken und dem gewürfelten Ingwer in einem Topf zum kochen bringen und bei kleiner Flamme die Rhabarber-Stücke ganz weich kochen lassen. Vom Herd nehmen und diese Basis noch ca. 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend das ganze durch ein Sieb abseihen. Die abgeseihte Flüssigkeit nun nochmals durch ein sauberes Küchentuch sieben. Abkühlen lassen und anschließend die grob gehackte Zitronenmelisse hinzufügen. Im abgedeckten Zustand über Nacht an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Dann die gehackte Zitronenmelisse entfernen und den Saft mit dem Zucker zusammen aufkochen lassen. Wenn nötig nochmal durchsieben und den obenauf entstandenen weißen Schaum entfernen, den fertigen Sirup noch richtig heiß in geeignete Behältnisse abfüllen.






Kommentare:

  1. Lecker, ich mag Rhabarber.Muß ich auch unbedingt bald mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept klingt nach Heimat ein bisschen Fernweh und schmeckt sicher auch so. Mal sehen, ob ich hier in Holland Himbeer-Rhabarber bekomme.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus und klingt echt lecker!!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein neues Rezept ;-)
    Der Sirup schmeckt sehr lecker, habe gestern 6 ltr. gekocht.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...