Montag, 27. August 2012

Feige mit Avocado-Creme an Johannisbeeren-Sauce und Meerrettich


Als kleines Abendessen eine wirklich feine Sache, aber auch in einem Menü kombiniert denkbar und sicher eine Bereicherung! 

Feigen lassen sich mit unendlich viel kombinieren. Von einer Avocado hatte ich noch übrig, eine Creme mit frischem Ingwer stellte ich damit her. Johannisbeeren passten mir als Sauce hergestellt gut dazu, süß-sauer war dieser fruchtige Beigeschmack genau das richtige. Der Meerrettich gab dem Gericht das gewisse Extra! Hat man keinen frischen Meerrettich zur Hand kann ich den Steirer-Kren empfehlen, mehr dazu gibt es HIER zu lesen.

Zutaten
Für die Avocado-Creme:
Fruchtfleisch einer Avocado
Zitronensaft
Sauerrahm
Honig
Frischer Ingwer, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Alle Zutaten zusammen zu einer feinen Creme verarbeiten, anschließend im Kühlschrank ca. 2 Stunden  ziehen lassen. Vor dem Verzehr die Creme auf Zimmertemperatur bringen und mit der Feige, der Johannisbeeren-Sauce, Meerrettich sowie gehackten Pistazien anrichten.

Für die Johannisbeeren-Sauce:
Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die vorher gezupften und gewaschenen Beeren hinzufügen. Mit etwas Zitronensaft angießen und die Johannisbeeren darin einkochen lassen. Dann mit dem Pürier-Stab mixen und durch ein Haarsieb passieren.
Mit getoastetem Weißbrot servieren. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...