Freitag, 7. September 2012

Kürbissuppe mit Speck gebratenen Laugenbrezelwürfeln Birne und Kren



Nach dem Missgeschick mit der Seite stuttgartcooking.com heißt diese Seite jetzt stuttgartcooking.de. Ich möchte alle meine Blog-Leser, welche mich auf ihren Seiten in ein Blogroll eingetragen, oder sonstwie verlinkt haben bitten meine Seite mit dieser neuen Adresse zu aktualisieren.
Die alte Adresse stuttgartcooking.com ist mir leider vor der Nase weggekauft worden. Die aktuelle, neue Adresse heißt www.stuttgartcooking.de  Mich würde es freuen wenn meine neue Adresse von vielen Menschen weitergegeben wird. Vielen Dank dafür!  Mit einer Kürbis-Suppe geht es fröhlich weiter, diese Suppe entstammt meinem Kochbuch mit den Stuttgarter Wochenmärkten. Wer Kren oder Meerrettich nicht mag, einfach weglassen, die Suppe schmeckt auch ohne hervorragend! :-)  

Zutaten:
500 Gramm Hokkaidokürbis mit Schale in Bio-Qualität, vom Kerngehäuse befreit und in kleinere Stücke geschnitten
40 Gramm gerauchten Bauchspeck in Würfel geschnitten
1 Laugenbrezel in Würfel geschnitten und in Rapsöl von allen Seiten kross gebraten

 1 1/2 Birnen, vom Kerngehäuse befreit und in kleine Würfel geschnitten
Gemüsebrühe nach Geschmack
Verjus oder Zitronensaft nach Geschmack
1 Zehe Knoblauch, fein gehackt

2Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Kürbiskernöl nach Geschmack
Einige Kürbiskerne, in einer heißen Pfanne angeschwitzt
100 ml  Sahne

Etwas steif geschlagene Sahne für die Sahnehaube
50 ml Sauerrahm
Salz nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
Etwas Rapsöl

Frisch geriebener Meerrettich, oder Steirer Kren nach Geschmack

Herstellung: Die Schalottenwürfel mit den Speckwürfeln und dem Knoblauch in wenig heißen Rapsöl anschwitzen, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und die Kürbisstücke hinzufügen. Solange kochen lassen bis die Kürbisstücke weich geworden sind. Dann die Birnenstücke hinzufügen und weitere 2 Minuten leicht kochen lassen. Anschließend das ganze mit dem Stabmixer aufmixen. Nun den Sauerrahm sowie die Sahne hinzufügen und mit Verjus, Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit den Laugenbrezelwürfel, Kürbiskernöl, Kürbiskernen, Sahnehaube und dem Kren anrichten.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...