Freitag, 26. Oktober 2012

Frittierte Kürbis-Stücke mit Hagebutten-Dipp




 Lecker war es, frittierte Kürbisstücke mit Hagebutten-Dipp habe ich  als Snack zum Abendessen genossen.
Aber jetzt werde ich mit Kürbis-Zubereitungen Pause machen, zu viel davon wird langweilig, auch an Kürbis kann man sich satt essen. Es war wieder der Hokkaido-Kürbis welchen ich frittierte.

Zutaten für den Hagebutten-Dipp:
Hagebutten-Mark
Ingwer, fein gehackt
Knoblauch fein gehackt
Schalotten in ganz kleine Würfel geschnitten
Zitronensaft
Wenig Abrieb von der Orangenschale
Tabasco
Salz
Weißwein, wer keinen Alkohol mag nimmt Wasser, das geht auch wunderbar! 
Etwas Rapsöl


Herstellung:
In einem heißen Topf mit Rapsöl die Schalottenwürfel, den Knoblauch, die Orangenschale, sowie den Ingwer anschwitzen. Dann mit einem größeren Schuss Weißwein ablöschen und alles zu einem Drittel einkochen lassen. Vom Feuer nehmen und die reduzierte Flüssigkeit durch ein Haarsieb passieren. Die Flüssigkeit nun mit Hagebutten-Mark vermischen und mit Salz, Tabasco und Zitronensaft rezent abschmecken. Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Verzehr sollte der Dipp Zimmerwarm gestellt werden.

Kürbis wie gewohnt portionieren und frittieren.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...