Donnerstag, 4. Oktober 2012

Heilbutt- und Lachs-Filet an Orangen-Salat mit Kartoffel-Minze-Püree





Diese Woche habe ich frei, es tut gut mehr Zeit für kochen und fotografieren zu haben. Mein Ausgleich und Hobby macht mir ganz großen Spaß, wie ich merke immer mehr.
Es gibt weder bei der Zubereitung meiner Gerichte noch beim Fotografieren Stress, im Gegenteil, es ist mittlerweile Entspannung pur geworden. Heute habe ich dieses Fischgericht gekocht, ein Orangensalat war mein Ausgangspunkt, das andere kam dann so im Laufe des Vormittags hinzu. Es hat ausgezeichnet geschmeckt, der Orangensalat passte sehr gut zum frischen Püree mit der Minze, der Fisch tat sein Übriges. ;-) Empfehlenswert, wirklich!







Zutaten (ca. 4 Personen)
Für den Orangensalat:
3 Orangen (am besten filetiert) mit aufgefangenen Saft
1 kleinere Fenchelknolle
1 kleine rote Zwiebel
2 Zweiglein vom Zitronen-Thymian
Weißweinessig nach Geschmack
Bestes Olivenöl nach Geschmack
Salz
Pfeffer aus der Mühle




Herstellung:
Heute habe ich meine Orangen geschält (auch die ganze weiße Haut wegschneiden) und in Scheiben geschnitten, ich empfehle aber die Orangen fein säuberlich zu filetieren. Nicht vergessen, austretenden Orangensaft auffangen.
Von der Fenchelknolle das äußere Fenchelgrün abzupfen. Die Fenchelknolle putzen und von der Außenhaut befreien. Das innere in kleine Würfel schneiden. Die rote Zwiebel schälen und einen Teil in kleine Würfel, den anderen Teil in dünne Scheiben schneiden. Die  Orangenfilets in ein Gefäß geben und mit dem angefallenen Orangensaft, gezupften Zitronen-Thymian, Weißweinessig, Olivenöl und den Fenchelwürfeln marinieren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Nun den Salat am besten einige Stunden ziehen lassen. Beim Anrichten mit den roten Zwiebelscheiben, Zweiglein Zitronen-Thymian und dem Fenchelgrün ausgarnieren. Eventuell noch ein paar Spritzer Olivenöl obenauf geben.




Für das Kartoffel-Minze-Püree:
1 kg Kartoffeln
Hälftig Milch nach Geschmack (je nach gewünschter Konsistenz für das Püree)
Hälftig Sahne nach Geschmack (je nach gewünschter Konsistenz für das Püree)
Olivenöl nach Geschmack (ich empfehle davon reichlich zu verwenden)
Salz nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
4 größere Zweige mit vielen Blättern frische Minze




Herstellung:
Die Kartoffeln schälen und im Salzwasser weich kochen. Kurz ausdampfen lassen, mit der Sahne und Milch zum Püree verarbeiten, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Zum Schluss die gehackte Minze und reichlich Olivenöl unterrühren.



Den Fisch wie gewohnt zubereiten.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...