Freitag, 19. Oktober 2012

Kraut-Spätzle mit Pancetta und Kreuzkümmel




Einige Krautgerichte will ich hier im Blog vorstellen, nach den Bubaspitzle, der Krautroulade nun mal Kraut mit Spätzle und Pancetta kombiniert.
Auch gerauchter Bauch eignet sich hervorragend. Krautspätzle mit Speck, viele bereiten dieses Klassische Gericht mit Sauerkraut zu, ich machte es diesmal mit frischem Filder-Spitzkraut. Normalerweise nehme ich zu diesem Gericht immer einen schönen Bauchspeck, ich hatte aber noch Pancetta welchen ich aus Italien mitgenommen hatte. Ausgezeichnet schmeckt dieses Gericht, sehr gut passen die Komponenten Schwäbische Spätzle und Spitzkraut zusammen. Es muss ganz sicher kein Spitzkraut sein, ein ganz gewöhnlicher Krautkopf führt zu demselben Ergebnis.


Kraut-Spätzle mit gerauchtem Bauch
Zutaten:
Spätzle
Frisches Spitzkraut, ich hatte welches von den Fildern
Etwas Griebenschmalz,
Gemüsebrühe
Kreuzkümmel, es geht auch ganz normaler Kümmel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas Zucker
Etwas trockenen Weißwein
Gekochter Bauchspeck, ich hatte Pancetta, in Streifen geschnitten und in einer heißen Pfanne etwas gebraten




Herstellung:
Das Spitzkraut putzen, vierteln und vom Strunk befreien. Anschließend das Kraut in gröbere Würfel schneiden. Nun die Krautwürfel in einer heißen Pfanne mit  Griebenschmalz etwas bräunlich anbraten. Dann wenig Zucker hinzufügen und ganz leicht karamellisieren lassen. Sofort mit dem Kerner ablöschen und mit etwas Gemüsebrühe angießen. Das Kraut nun in dieser Flüssigkeit biss-fest weich kochen, zum Schluss etwas Kreuzkümmel hinzufügen.
Anschließend die Spätzle, den ausgelassenen Bauchspeck hinzufügen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Es darf noch gut Flüssigkeit vorhanden sein, so schmeckts saftiger! Beim Anrichten obenauf etwas vom Kreuzkümmel streuen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...