Sonntag, 24. Februar 2013

Crêpes mit Nougatcreme und Banane






Einfach, schnell und unheimlich lecker! Es muss nicht immer ein aufwendiges Dessert sein.
 An vielen Ecken steht er, der gute aber auch der nicht so gute Crêpes Stand.
Das geht auch einmal zu Hause, selbst zubereitet, selbstverständlich nur mit besten Zutaten. Vor allem der Crêpes Teig schmeckt frisch zubereitet am besten! Die Milch kam von einem umliegenden Milchbauernhof in bester Qualität das schmeckt man einfach. Als Füllung gab es selbst hergestellte Nougatcreme mit Cognac und Bananen, ein Sahnehäubchen gab es als Bonbon ;-)




Zutaten
Für die Crêpes:
3 Bio-Eier
80 Gramm Mehl
Schuss Mineralwasser
1/4 lt Milch
Prise Salz
1 EL Zucker
30 Gramm zerlassene lauwarme Butter
Butterschmalz











Herstellung:
Alle Zutaten außer dem Butterschmalz zu einem glatten Teig verrühren. Die fertige Masse ca. 15 Minuten ruhen lassen. Durch die verschiedene Größe von Eiern bedarf es nach der Ruhezeit des Teiges einer Prüfung der richtigen Konsistenz. Sollte die Masse zu dünn sein noch etwas Mehl einrühren, sollte die Masse zu dick sein etwas Mineralwasser zugießen. Um wirklich dünne Crêpes zu backen darf der Teig keinesfalls zu dickflüssig sein. 
Nach der Ruhezeit des Teiges in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz ganz dünne Crêpes backen.

Für die Füllung:
Nougat
Cognac 
Frische Sahne
Banane, geschnitten

Herstellung:
Nougat, zusammen mit etwas Sahne über ein heißes Wasserbad schmelzen lassen. Zum Schluss etwas Cognac hinzufügen. Noch warm mit den geschnittenen Bananenscheiben die Crêpes füllen.


1 Kommentar:

  1. Danke. Die Idee kommt wie gerufen, da ich heute Abend vorhatte Crêpes zu machen. Ich habe zwar auch mein eigenes Nougatrezept aber würde mich freuen, wenn Du Deines verraten könntest. Ist übrigens Dein Buch auch in der Schweiz zu erhalten? Liebe Grüsse vom Genfer See.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...