Samstag, 2. Februar 2013

Lachs-Strudel








Einen Lachs-Strudel habe ich zubereitet. Der Strudel-Teig war vom Kühlregal, es gibt da schon wirklich gute Qualität zu kaufen. Sicher, der Teig wäre auch selbst hergestellt schnell zu machen, viele schrecken aber genau vor solch einer Teig-Herstellung zurück. In meinen drei Jahren Blog-Zeit habe ich schon sehr viele Rückmeldungen meiner Leser erhalten, je einfacher die Rezeptur desto eher wird etwas nachgekocht und ich will sehr gerne das nachgekocht wird. Erst dann macht mir mein Blog einen Sinn. Deswegen auch meine Empfehlung Nudelteig, Blätterteig oder wie diesmal Strudelteig kann man auch schon fertig kaufen. Vorsicht ist trotzdem geboten, nicht alle sind frei von Inhaltsstoffen welche wir nicht wollen. Dieser Lachs-Strudel ist in vielen Variationen denkbar. Lauwarm, zum Beispiel mit einer Zitronen-Sauce sicher eine wunderbare Vorspeise. Kalt, für ein Büffet oder aber wie ich es machte, mit etwas Blattsalate und „Gut“ war es. Es wären noch viele Kombinationen denkbar. Wer den Strudel-Teig selbst machen möchte, sicher eine Empfehlung, ein Rezept hierzu biete ich HIER zu finden an.




Eine kleine Nascherei, gab es davor und zum Strudel






Zutaten: ( für ca. 4 Personen als Hauptgang )
Ca. 180 Gramm fertiger Strudelteig
250 Gramm Ricotta
1 großes ( L ) Ei oder zwei kleinere Eier
400 Gramm frischer Lachs, in längliche Stücke geschnitten
200 Gramm frischer Lachs, klein gehackt
1/2 Bund Schnittlauch in dünne Röllchen geschnitten
1/2 Bund Blattpetersilie, fein gehackt
Etwas frischen Dill, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas Abrieb von der Bio-Zitrone
1 größere Lauchstange








     
























































Herstellung:
Die Lauchstange putzen und nur an einer Seite anschneiden. Dann die einzelnen Blätter abschälen und waschen. In kochendem Salzwasser kurz blanchieren, anschließend sofort im Eiswasser abschrecken und auskühlen lassen. Dann auf einem Küchenkrepp etwas trocknen lassen.
In einer größeren Schüssel den Ricotta mit dem Ei, den gehackten Kräutern, den gehackten Lachs sowie etwas vom Zitronenabrieb gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die länglichen Lachsstücke mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, nun in den einzelnen Lauchblättern einwickeln. Den Strudelteig ausrollen und mit der Ricotta-Masse gleichmäßig bestreichen. In die Mitte jetzt die im Lauch eingepackten Lachsstücke setzen. Jetzt die Seiten einschlagen und zum Strudel einrollen. Den Strudel auf ein vorher gefettetes Blech geben und im Backofen bei ca. 180 Grad, ca. 30 Minuten backen lassen.












1 Kommentar:

  1. Johannes - das sieht fantastisch aus!
    Habe es mir gleich ausgedruckt ... werde es bei unserem nächsten Kochevent ausprobieren (werde Dich erwähnen ;))
    Lieben Dank für ein solch schönen Post!
    Ciao
    Sanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...