Freitag, 8. März 2013

Schwarzwurzel-Gemuese mit Shiitake-Pilze und Kresse




Vegetarisch gekocht, erst bei der Zubereitung merkte ich das weder Fisch, Fleisch noch Geflügel auf den Teller soll. Zu sehr war ich beim Einkauf von den Schwarzwurzeln begeistert, gut so, weder Fleisch noch Fisch noch anderes fehlte mir beim genießen dieses Essens.
Die Schwarzwurzel ist ein phantastisches Gemüse, beim schälen sollte man aufpassen, die schwarze Schale färbt die Hände, Handschuhe sind gefragt. Im Rezept gebe ich die Gemüsebrühebasis von meinem virtuellen Kochbuch an. Diese Gemüsebrühebasis kann man auch völlig ohne Salz herstellen, sollte diese Basis allerdings länger aufbewahrt werden empfehle ich das frosten in passenden Portionen. Auch so hat man dann ständig diese einmalige Grundbasis zur Hand.


Schwarzwurzel-Gemüse mit Shiitake-Pilze 
Schwarzwurzelgemüse
Zutaten:
Frische Schwatzwurzeln geschält und in Stücke geschnitten
Zitronensaft
Ganz wenig Abrieb von der Zitrone
Gemüsebrühebasis
Honig
Walnüsse, grob gehackt
Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Frische Mehlbutter


Herstellung:
Die Schwarzwurzeln in wenig Gemüsebrühe mit dem Zitronenabrieb bissfest kochen. Anschließend mit etwas Sahne aufgießen. Dann mit etwas Mehlbutter binden und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Zum Schluss mit etwas Zitronensaft, gehackten Walnüssen und Honig verfeinern. 


Shiitake-Pilze und Kresse  
Zutaten:
Frische Shiitake-Pilze 
Kresse
Butter
Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Salz
Roter und grüner, milder Peperoni 

Herstellung:
In einer heißen Pfanne Butter aufschäumen lassen und die Pilze zusammen mit den Schalottenwürfel darin braten. Dann die Kresse und etwas Peperoni hinzufügen und mit Salz abschmecken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...