Sonntag, 7. April 2013

Bärlauch-Spätzle und geröstete Nüsse mit Käse überbacken an Gemüse-Sauce





Die Bärlauch-Saison ist im vollen Gange, diesmal wollte ich den Bärlauch in den Spätzle-Teig. Bärlauch-Spätzle habe ich hergestellt. 
Den Bärlauch habe ich grob gehackt, mit ein paar Tropfen Wasser und einem guten Schuss Olivenöl vermengt, dann mit dem Stabmixer zerkleinert und anschließend in den Spätzle-Teig mit eingearbeitet. Übrigens, das Olivenöl tat den Spatza für dieses Gericht so richtig GUT! :-)
Überbacken wurden die Bärlauch-Spätzle mit gerösteten Nüssen und einem Allgäuer Bergkäse.
Die Gemüse-Sauce habe ich als eine Art Mediterran zubereitet, ein Verjus sorgte für die passende Frische.













Zutaten
Für die Bärlauch-Spätzle:
500 Gramm Mehl
5 Eier
1 1/2 Bund Bärlauch, geputzt und gewaschen und grob gehackt
Salz
Schuss Olivenöl
Einige Tropfen Wasser

Für die gerösteten Nüsse:
200 Gramm geschälte Nüsse nach Wunsch






















































































Für die Gemüse-Sauce:
1/2 Liter Gemüsebrühe
2 Karotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1/4 von der Sellerieknolle, geputzt, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 größere Gemüse-Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebeln, geputzt, gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
1 Bund Basilikum
Olivenöl
Guter Schuss vom Verjus
Etwas Honig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas Speisestärke für eine leichte Bindung

Außerdem zum überbacken:
500-600 Gramm Allgäuer Bergkäse gerieben
Olivenöl

Herstellung Bärlauch-Spätzle:
Den grob gehackten Bärlauch mit einem Spritzer Olivenöl und einigen Tropfen Wasser mit dem Stabmixer pürieren. Aus dem Mehl, Eiern, pürierten Bärlauch sowie einer Prise Salz einen nicht zu dicken Spätzle-Teig herstellen und diesen 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und anschließend darin die Bärlauch-Spätzle vom Spätzle-Brett hinein schaben. Schwimmen die Spätzle nach oben diese mit einem Schaumlöffel abschöpfen, mit kaltem Wasser abschrecken und anschließend die fertigen Bärlauch-Spätzle auf einem Brett bis zur weiteren Verwendung trocknen lassen.










Herstellung Gemüse-Sauce:
In einem größeren Topf mit Olivenöl die Karotten- Zwiebel- Selleriewürfel, Lauchzwiebelscheiben und dem gehackten Knoblauch leicht anbraten lassen. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei ganz kleiner Hitze das Gemüse bissfest weich kochen lassen, mit etwas Speisestärke eine Bindung geben. Erst jetzt etwas vom grob gehackten Basilikum hinzufügen. Mit dem Verjus und etwas Honig eine leichte süß-saure Note verleihen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Mit etwas Olivenöl zum Schluss verfeinern.

In einer größeren Pfanne ohne Fettzugabe die gebrochenen Nüsse rösten. Die getrockneten Bärlauch-Spätzle in eine gefettete Auflaufform oder Back-Blech geben, mit den gerösteten Nüssen obenauf bestreuen, dann mit dem gerieben Bergkäse bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und im Backofen goldgelb überbacken lassen.

Zusammen mit der fertigen Gemüse-Sauce sowie einigen Blättern Basilikum servieren.







Stuttgarter Weißwurst-Salat mit Stuggis war auch noch eine Geschichte gestern, aber dazu in den nächsten Tagen mehr






  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...