Samstag, 11. Mai 2013

Crêpes mit einer Apfelstrudel-Füllung und Schlagsahne





Ich finde es eine fantastische Crêpes-Füllung, mal etwas anderes und so wirklich lecker.
Ein Vanille-Schaum würde sehr gut dazu passen, diesmal reichte aber eine Portion geschlagene Sahne.






Zutaten als Dessert für ca. 4 Personen
Für die Crêpes:
3 Bio-Eier
80 Gramm Mehl
Schuss Mineralwasser
1/4 lt Milch
Prise Salz
1 EL Zucker
30 Gramm zerlassene lauwarme Butter
Butterschmalz












Herstellung:
Alle Zutaten außer dem Butterschmalz zu einem glatten Teig verrühren. Die fertige Masse ca. 15 Minuten ruhen lassen. Durch die verschiedene Größe von Eiern bedarf es nach der Ruhezeit des Teiges einer Prüfung der richtigen Konsistenz. Sollte die Masse zu dünn sein noch etwas Mehl einrühren, sollte die Masse zu dick sein etwas Mineralwasser zugießen. Um wirklich dünne Crêpes zu backen darf der Teig keinesfalls zu dickflüssig sein.
Nach der Ruhezeit des Teiges in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz ganz dünne Crêpes backen.






Für die Apfelstrudel-Füllung:
2-3 Äpfel, geschält, vom Kerngehäuse befreit und grob geraspelt
Saft von einer halben Zitrone
Vanillemark aus einer Vanilleschote oder Vanillezucker
Zucker nach Geschmack
Zimt nach Geschmack
40-50 Gramm feine Semmelbrösel oder Brösel vom Hefezopf
80 Gramm Butter
Rosinen nach Geschmack, über Nacht in Rum oder Apfelsaft eingelegt
Walnüsse gehackt nach Geschmack







Herstellung:
Die gehackten Walnüsse ohne Fettzugabe rösten. Beiseite stellen. Die geriebenen Äpfel mit dem Zitronensaft marinieren. In einer heißen Pfanne mit der Butter die Semmelbrösel hellbraun rösten, zum Schluss Zucker und das Vanillemark hinzufügen. Dann die geriebenen Apfelstücke kurz vom Saft ausdrücken und mit den noch heißen gerösteten Semmelbrösel vermischen. Rosinen ausdrücken und hinzufügen, nochmals kurz auf dem Feuer durchschwenken, dann mit der fertigen Apfelstrudel-Füllung die Crêpes füllen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...