Dienstag, 28. Mai 2013

Grüne Spargel-Creme mit Apfel-Balsamico an Milchschaum, dazu in Honig gedünstete Rhabarber-Stücke und Weißbrot-Croutons





Mein Grundgedanke zu dieser Vorspeise war, etwas Besonderes soll es sein, leicht nachkochbar, schnell soll es gehen, mit wenigen Zutaten.

Mir ist es glaube ich mit diesem Gericht gelungen, es kann sich also wirklich jeder sozusagen trauen! Der Hammer war für mich der Apfel-Balsamico vom Plenum. Er verfeinerte die Spargel-Creme zu einem Hochgenuss. Ein ganz besonderer Apfel-Balsamico kann ich berichten, welchen ich in so einer guten Qualität noch nie hatte. Ganz großes Kompliment den Erzeugern aus unserem Lande. Wer möchte kann sich HIER darüber informieren. Verkaufsstellen gibt es HIER zu finden.















Zutaten für 4 Personen:
500 Gramm grüner Spargel
1/8 Liter Sahne
1/4-1/2 Liter Gemüsebrühe
Schuss vom Apfel-Balsamico nach Geschmack
Salz
Pfeffer aus der Mühle
40 Gramm Butterflocken
1/8 Liter Milch
1-2 Stange roten Rhabarber, geputzt, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Brötchen, von der Rinde befreit, in kleinere Würfel geschnitten und in einer heißen Pfanne zu Croutons gebraten
2-3 Esslöffel Honig


















Herstellung:
Vom Spargel die Enden etwa 3 cm abschneiden. Dann die Spargelköpfe abschneiden und separat beiseite stellen. Den übrigen Spargel in Stücke schneiden und in einen Topf geben. Die Gemüsebrühe ( erst mal ¼ Liter ) hinzufügen und bei geschlossenen Deckel die Spargelstücke bissfest kochen. Dann die Spargelköpfe hinzufügen und weitere zwei bis drei Minuten kochen lassen. Von den gekochten Spargelspitzen einige zur späteren Garnierung beiseite stellen.  Jetzt die Sahne hinzufügen und mit einem Mixstab aufmixen. Sollte die Spargelcreme zu dick geraten noch etwas von der Gemüsebrühe hinzufügen. Jetzt die Butterflocken einrühren und mit dem Apfel-Balsamico, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die fertige Spargel-Creme bis zur weiteren Verwendung warm stellen.
In einer heißen Pfanne den Honig einrühren, heiß werden lassen und darin sehr kurz die Rhabarber-Scheiben dünsten.
Anschließend mit dem Milch-Schäumer oder mit dem Stabmixer die Milch schaumig aufschlagen. Jetzt muss es mit dem anrichten schnell gehen damit der Milchschaum sich halten kann.
In passende Gläser erst die Spargelcreme füllen, dann etwas vom Milchschaum darüber geben und zum Abschluss die in Honig gedünsteten Rhabarber-Stücke sowie die Croutons einlegen. 














Kommentare:

  1. Hallo Johannes,
    das ist ja wirklich eine tolle Kombination.
    Das Rezept kommt definitiv auf meine Nachkochliste.
    Tolle Idee, tolle Präsentation!

    Mit leckerem Gruß
    Peter

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Das hört sich echt interessant an!
    Werde ich demnächst mal ausprobieren :-)
    Danke!
    Gruß, Beate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...