Freitag, 24. Januar 2014

Kartoffel-Wirsing-Bratlinge mit einer kalten Schnittlauch-Sauce





Wirsing und Kartoffel, ein perfektes Duo.
Diesmal habe ich Bratlinge daraus hergestellt, eine kalte Schnittlauch-Sauce gab es dazu, es hat wunderbar gepasst.
















Für ca. 3-4 Personen

Zutaten für die Kartoffel-Wirsing-Bratlinge:

300 Gramm Wirsing-Blätter
200 Gramm vom Vortag gekochte Kartoffeln
200 Gramm rohe Kartoffeln
1        1 Ei xl
1 große Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
Prise Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas Rapsöl







































Herstellung:

Die Wirsingblätter in ganz kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Zwiebelwürfeln und dem gehackten Knoblauch in einer heißen Pfanne mit Rapsöl anschwitzen. Ca. 5 Minuten dünsten lassen und dann die Pfanne vom Feuer nehmen. Die Wirsing-Masse auskühlen lassen. Die gekochten Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffel- oder Spätzle-Presse drücken. Die rohen Kartoffeln schälen und raspeln, anschließend die entstandene Flüssigkeit von den rohen Kartoffel-Raspeln ausdrücken. Jetzt in eine größere Schüssel das Wirsing-Zwiebel-Knoblauch-Gemisch zusammen mit den gekochten sowie den rohen, ausgedrückten Kartoffelraspeln geben. Ein verquirltes Ei hinzufügen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Muskat würzen. Anschließend die Masse gut vermengen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.  Dann die Masse zu dünnen Bratlingen formen und diese in einer heißen Pfanne mit Rapsöl bei kleiner Hitze von beiden Seiten langsam braten. Die Bratlinge lang genug in der Pfanne lassen damit die rohe Kartoffel-Masse durch ist. Ansonsten die Bratlinge im Backofen fertig stellen. Zum Schluss hin wieder Hitze steigern damit die Bratlinge schön knusprig werden.




































































































Außerdem

Für die Schnittlauch-Sauce:

1/4 Liter Sauerrahm
1/4 Liter Creme fraiche
1 kleiner Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle





























































Herstellung:

Die Creme-fraiche mit dem Sauerrahm in einer passenden Schüssel zusammen mit den Schnittlauch-Röllchen verrühren, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und nochmals verrühren.

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...