Dienstag, 1. April 2014

Rosenkohl-Risotto








Gerade bekomme ich noch die Kurve, die Rosenkohl-Saison neigt sich dem absoluten Ende zu.
Eine wunderbare Geschichte, Rosenkohl auch mal mit einem Risotto in Verbindung zu bringen. Empfehlenswert wäre hier auch, ganz zum Schluss noch etwas vom frisch gehackten Bärlauch hinzuzufügen. Leider hatte ich keinen zur Hand.


































Für 4-5 Personen

Zutaten:

250 Gramm Risottoreis
Ca. 1 Liter Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
1/8 Liter trockenen Weißwein
40 Gramm Butter
50 Gramm geriebener Parmesan
400 Gramm geputzter Rosenkohl
3 Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
















































Herstellung:

In einem heißen Topf mit Olivenöl die Schalottenwürfel zusammen mit dem Risottoreis ohne Farbe zu geben anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas Rinderbrühe oder Gemüsebrühe angießen. Bei ganz kleiner Hitze köcheln lassen, immer wieder mit Rinderbrühe oder Gemüsebrühe aufgießen bis diese vollständig aufgebraucht ist. Es kann sein, je nach Beschaffenheit des Reises, dass man etwas mehr Brühe oder etwas weniger Brühe braucht. Auf jeden Fall soll das fertige Risotto nicht zu dicklich werden. Zum Ende den Rosenkohl hinzufügen und zum fertigen Risotto rühren. Vom Feuer nehmen, den geriebenen Parmesan untermengen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Ganz zum Schluss die Butter unterrühren. Wer möchte obenauf noch mit Parmesan gerieben bestreuen.
























Endlich habe ich wieder frischen Lorbeer im Hause, der Schnittlauch erwacht auch im Garten und der Mörser wir wieder öfters benutzt.

























































Kommentare:

  1. Ich finde für Rosenkohl gibt es leider viel zu wenig schöne Rezepte. Das hier gehört auf jeden Fall dazu und wird von mir in der nächsten Rosenkohl-Saison auf jeden Fall getestet!

    AntwortenLöschen
  2. Warum gibt es nicht mal einige leckere Rezeptideen zum Grillen mit Rosenkohl ;-) !?!?! Liebe Grüsse Susanne Mainz

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...