Donnerstag, 29. Mai 2014

Spargel in der Folie gagart, mit einer süß-sauren-scharfen Erdbeeren-Sauce, Kartoffeln und etwas vom Maishähnchen









Die Erdbeeren wollte ich heute unbedingt mit einem Spargel kombinieren, es hat geklappt kann ich berichten.
Bei der Kombi Spargel mit Erdbeeren kommt es ganz alleine auf die Ausgewogenheit mit den Erdbeeren drauf an. Zuviel der süßen Frucht macht das Gericht kaputt. Zufall oder nicht, ich denke ich habe heute die richtige Zutatenmenge erwischt. J Beim abschmecken der Sauce bitte nicht geizig sein, sehr rezent gewürzt kommt sie erst so richtig zur Entfaltung.

Bei der Zubereitung des Spargels in der Folie habe ich lediglich Spargel, Butter und Salz in die Folie gepackt, mir ist das so lieber, ich mag den Eigengeschmack des Spargels. Wer möchte kann ja gerne einige Kräuter mit einpacken. Auch wichtig wäre den Spargel mit den in der Folie entstandenen Spargelsaft anzurichten. In Verbindung mit der Erdbeeren-Sauce ergibt das einen hervorragenden Geschmack.
















Zutaten für 2 Personen

Für die süß-saure-scharfe Erdbeeren-Sauce:
6 nicht zu kleine Erdbeeren, geputzt, gewaschen und grob gehackt
Salz
6-8 Esslöffel Olivenöl
6 Esslöffel weißer Balsamico
Zucker
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
12 Blätter Minze, frisch gehackt
1gute Messerspitze frischer Ingwer, geschält und ganz fein gehackt
2 Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Kleiner Schuss Wasser

Außerdem:

1-2  Esslöffel Walnüsse grob gehackt
1-2 Esslöffel geriebenen Parmesan












































Herstellung:

Die Erdbeeren-Stücke mit Zucker und Salz marinieren, dann 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend 1/3 der Erdbeeren ohne den entstandenen Saft bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. Die anderen 2/3 marinierten Erdbeeren-Stücke in einem passenden Gefäß mit dem Stabmixer, zusammen mit dem Olivenöl aufmixen.
Dann die Schalotten-Würfel, die vorher zur Seite gestellten 1/3 marinierten Erdbeeren-Stücke, den gehackten Ingwer sowie die grob gehackte Minze, sowie ein ganz kleiner Schuss Wasser hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker sowie dem Balsamico rezent würzen und mit dem Schneebesen gut vermengen.
Die gehackten Walnüsse sowie den geriebenen Parmesan erst beim Anrichten auf dem Teller über die Sauce streuen.







Für den Spargel:

600 Gramm grüner Spargel, geputzt
2     Esslöffel Butter
Salz
Alufolie


















Herstellung:

Die Spargelstangen auf zwei passende Alufolien legen, dann die Butter darauf verteilen und mit Salz würzen. Anschließend den Spargel einpacken, die Folien gut verschließen und im Backofen bei ca. 170 Grad, ca. 15-20 Minuten, je nach Dicke der Spargelstangen garen lassen. Immer mal wieder schauen wie weit der Spargel ist, wenn er noch zu fest ist einfach einige Minuten Garzeit dranhängen.





















Die Kartoffeln sowie das Maishähnchen wie gewohnt parallel, aber vor der Sauce und dem Spargel zubereiten, ich denke hierzu braucht es keine Rezeptur sowie Kochanleitung.























Demnächst hier, Wurstsalate im Glas präsentiert: 





















Es blüht:






























Die Urkarotte von unseren Erzeugern aus Baden-Württemberg, eine Delikatesse! 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...