Mittwoch, 11. Juni 2014

Gebackene Kartoffeln mit einer Radieschen-Quark-Creme







Radieschen haben es mir angetan, immer passend zur Saison und immer von unseren Erzeugern aus Baden-Württemberg.
Nach der Saison hat es sich bei mir ausradieserlt, hatte dann ja auch genug davon gegessen! J Diesmal machte ich mit den Radieschen eine Art Quark-Creme, ein Rat von mir, die Radieschen-Scheiben erst kurz vor dem Verzehr in den fertigen Quark geben sonst wird die Quark-Creme zu flüssig.



































 Zutaten für 2 Personen als Hauptmahlzeit:

200 Gramm Quark
100 Gramm Frischkäse
1 Hand voll Kresse, gewaschen
1 Bund Radieschen, in dünne Scheiben gerädelt,
2 gekochte Eier gehackt
1 kleiner Bund Schnittlauch
Etwas frischer Estragon, klein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

4 mittelgroße Kartoffeln

















Herstellung:

Die Kartoffeln waschen und bei 200 Grad in den vorgeheizten Ofen schieben. Dauer so 1-1 1/2 Stunden bis sie weich geworden sind.









In der Zwischenzeit den Quark zusammen mit dem Frischkäse in eine passende Schüssel geben und gut verrühren. Anschließend den Schnittlauch, Estragon, Kresse sowie die gehackten Eier unterheben. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Sind die Kartoffeln fertig die Radieschen-Scheiben unter die fertige Quark-Masse heben. 







































WIE ALLES GERADE BLÜHT UND GEDEIHT, EINFACH HERRLICH:































































































EIN ROTER HUGO.........EIN GEDICHT BEI DIESEM WETTER! :-)














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...