Samstag, 27. September 2014

Kartoffel-Suppe mit Kürbis und Speck






Eine Kartoffelsuppe an sich ist immer gut. Jetzt zur Kürbiszeit empfiehlt sich auch mal zu kombinieren.
Die Kartoffel mit dem Kürbis, eine sehr gute Entscheidung auch in einer Suppe. Allerdings habe ich den geraspelten Kürbis separat zubereitet, erst ganz zum Schluss trafen sich Kartoffelsuppe und Kürbis im Teller.

































Für 3 - 4 Personen

Zutaten:

700 Gramm Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
2 kleinere Karotten, geschält und in Würfel geschnitten
1 Zwiebel, geschält und in Würfel geschnitten
1/2 Liter Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Esslöffel Rapsöl
1 Bund Blatt-Petersilie klein gehackt

Außerdem:

300 Gramm Kürbisfleisch vom Bio-Hokkaido-Kürbis, mit Schale, geraspelt
150 Gramm kleine Würfel vom gerauchten Bauch-Speck
2 Esslöffel Rapsöl
1 Zehe Knoblauch, geschält und fein gehackt
































Herstellung:



In einer heißen Pfanne mit Rapsöl die Zwiebelwürfel mit den Karottenwürfeln anschwitzen, beides soll etwas Farbe bekommen. Dann die Kartoffelwürfel mit der Rinderbrühe, oder Gemüsebrühe in einen Topf geben und die angeschwitzten Zwiebel- und Karottenwürfel hinzufügen. Jetzt die Kartoffel- und Karottenwürfel weich kochen lassen. Anschließend mit dem Pürierstab die Suppe etwas zerkleinern, es sollten noch einige Stücke von der Kartoffel sowie von den Karotten übrig bleiben. Anschließend bei Bedarf noch Rinderbrühe oder Gemüsebrühe hinzufügen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Zum Schluss hin die gehackte Petersilie einstreuen.

Parallel dazu den geraspelten Kürbis mit den Speckwürfeln sowie den gehackten Knoblauch in einer heißen Pfanne mit Rapsöl anschwitzen. Ca. 2 - 3 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Die Kartoffel-Suppe in passende Suppentassen oder Tellern aufteilen, anschließend über die Suppe das Kürbis-Speck-Gemisch verteilen.






























Schon mal Kürbis-Spätzle zubereitet? Lecker, eine tolle Farbe und gerade jetzt zur Kürbiszeit eine schöne Abwechslung. Einfach dem Spätzleteig gekochtes, püriertes Kürbisfleisch hinzufügen:



















Trauben rund um Stuttgart:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...