Sonntag, 3. Mai 2015

Laugen-Ecken






Eines gleich vorneweg, diese Idee stammt nicht von mir sondern habe ich auf ikors Blog entdeckt.
Weil es uns so gut gefallen hat schwingte Petra den Kochlöffel in der Küche und los ging es. 

Der untere Text ist im Original von ikors Blog, wunderschönen Dank für diese tolle Anregung! :-) 














Laugenecken
6 Stück

210 g Wasser
10 g frische Hefe

3 Min./37°/St.1

390 g Weizenmehl 550er
1 ½ TL Salz
1 TL Backmalz (selbst gemacht) (Zusatz stuttgartcooking: haben wir weg gelassen)
30 g Butter

4 Min./Knetstufe

den Teig in einer Schüssel mit Deckel 1- 1 ½ Stunden gehen lassen

Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen

eine Kugel und einem Kreis von ca. 20cm Durchmesser ausrollen und dünn mit weicher Butter bestreichen, die nächste Teigkugel ausrollen und auf die gebutterte legen und wieder dünn mit Butter bestreichen....so weiter bis alle 12 Kugeln aufgebraucht sind

die Teigplatten zusammen noch mal gleichmäßig flach drücken 
(vielleicht etwas ordentlicher als auf den Fotos *zwinker* )
und in 6 Tortenstücke schneiden

auf ein Blech legen und 30 Minuten kühl stellen, damit die Butter fest wird und die Schichten nicht verrutschen

1 Liter Wasser in einem Topf aufkochen und 50 g Natron darin auflösen
(vorsicht das sprudelt kurz hoch)
nicht mehr kochen lassen

die Teigecken ca. 30 Sekunden vorsichtig darin baden und gut abgetropft auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und sofort mit Sonnenblumenkernen, Sesam oder Kürbiskernen bestreuen

die Laugenecken kurz gehen lassen und in dieser Zeit den
Backofen auf 220 Grad Ober und Unterhitze aufheizen.

Mittlere Schiene ca. 30 Minuten backen bis sie schön braun sind! 




























































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...