Dienstag, 25. August 2015

Hokkaido-Kürbis-Suppe mit Pfifferlingen, Birne, Kürbiskernöl und Croutons




Weil schon einige auf diese Suppe warten spute ich mich und will sie euch heute gleich vorstellen. Eine Empfehlung: Egal wie ihr eure Kürbissuppe macht, achtet immer auf den so wichtigen Säureausgleich.
Der Hokkaido-Kürbis hat eine ganz spezielle Grund-Süße, da ist Säure, ob Essig, Zitronensaft oder Fruchtsäure wirklich wichtig. 

Bei dieser Suppe könnt ihr die Birne natürlich mit Apfel austauschen, auch ganz ohne geht, dann eben mit einer anderen Säure mit abschmecken. 





Zutaten für ca. 2 Personen:

Für die Suppe:

1/2 kleinerer Hokkaido-Kürbis, entkernt und in grobe Würfel geschnitten
1 Zwiebel, geschält und in grobe Würfel geschnitten
1-2 Knoblauchzehen, klein gehackt
1 Birne, geschält, vom Kerngehäuse befreit und in grobe Würfel geschnitten
1 Liter Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Weißer Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Rapsöl

Für die Pfifferlinge:

2 Hände voll kleinere Pfifferlinge
Etwas Rapsöl
1/2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

Weißbrotwürfel in einer Pfanne von allen Seiten angebraten
Kürbiskernöl






Herstellung:

In einem größeren Topf mit Rapsöl die Zwiebelwürfel, Knoblauch und die Kürbiswürfel anschwitzen. Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen und bei geschlossenem Deckel die Kürbisstücke weich kochen. in den letzten zwei Minuten die Birnenstücke mitkochen lassen. Parallel dazu in einer heißen Pfanne mit Rapsöl die Zwiebelwürfel mit den Pfifferlingen anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend die Pfanne vom Feuer nehmen. Erst dann die gehackte Petersilie hinzufügen. 
Die Kürbis- und Birnenstücke mit einem Haarsieb von der Gemüsebrühe abseihen, die Gemüsebrühe aber auffangen. Ca. 1/3, eher zuerst etwas weiniger von der Gemüsebrühe wieder zu den Kürbis- Birnenstücken hinzufügen, die Sahne zugießen und mit einem Mixstab pürieren. Sollte die Suppe zu dick sein noch etwas von der Gemüsebrühe hinzufügen. Mit dem Balsamico, Salz und Pfeffer aus der Mühle rezent würzen. Die Pfifferlinge nochmals kurz erwärmen und zusammen mit der Suppe anrichten. Obenauf die Croutons verteilen und mit dem Kürbiskernöl beträufeln. 




Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung



Gestern zufällig erwischt! :-) 



Traditioneller Mürbteig, so wie früher gemacht, demnächst hier............



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...