Sonntag, 13. September 2015

Kürbis-Creme-Suppe mit Zwetschgen und Champignons in einer Käse-Semmelbrösel-Panade gebacken




Heute kombinierte ich den Hokkaido-Kürbis mit Zwetschgen. Die Zwetschgen wurden separat im Backofen gebacken, erst zum Schluss kamen sie in die Kürbis-Suppe, anschließend wurde püriert.
Unten auf dem Bild seht ihr eine weitere Variation mit Zwetschgen. Süßes war es, mit Pfannkuchen und Streusel gebacken, darüber werde ich bald schon berichten.








Zutaten für 4 Personen

Für die Kürbis-Creme-Suppe:

1 kleiner Hokkaido-Kürbis in Bio-Qualität, vom Kerngehäuse befreit und in grobe Würfeln geschnitten
1 größere Zwiebel, geschält und in grobe Würfeln geschnitten
1-2 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
Gemüsebrühe
220 ml Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Weißer Balsamico
Etwas frischer Oregano
2 Esslöffel bunt gemixte Nüsse/Körner, in einer Pfanne geröstet
4 Zwetschgen
1 Messerspitze frisch gehackter Ingwer
1 Esslöffel Honig
Etwas Rapsöl

Für die gebackenen Champignons:

6-8 größere Champignons, geputzt
Ei-Milch-Mischung zum panieren
Mehl zum panieren
50%Semmelbrösel mit 50% geriebenen Hartkäse vermengt zum panieren
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Öl zum ausbacken der Champignons






Herstellung:

Die Zwetschgen halbieren, entsteinen und mit der Hautseite nach unten in eine Backform legen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, mit dem Honig beträufeln, dann mit dem gehackten Ingwer bestreuen. Anschließend mit weißem Balsamico und etwas Rapsöl beträufeln und im Backofen ca. 40 Minuten bei 170 Grad backen lassen. Anschließend aus dem Ofen holen und bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. 

In einem passenden Topf mit etwas Rapsöl die Kürbis-Würfeln zusammen mit den Zwiebelwürfeln und den grob gehackten Knoblauch anschwitzen, dann mit Gemüsebrühe überdecken und alles zusammen bissfest weich kochen.
Die Gemüsebrühe abgießen, aber in ein Gefäß auffangen. 
Jetzt die Sahne zu den gekochten Kürbis-Stücken hinzufügen und etwas von der aufgefangenen Gemüsebrühe zugießen. 
Von den gebackenen Zwetschgen 4 Stück wegnehmen und zur Seite stellen.
Die restlichen gebackenen Zwetschgen zu den gekochten Kürbis-Stücken hinzufügen, nun alles zusammen mit einem Mixstab pürieren. Anschließend mit Balsamico, Honig, Salz und Pfeffer aus der Mühle rezent abschmecken. 

Die Champignons in mundgerechte Stücke schneiden, würzen, dann wie gewohnt panieren (Mehl/Ei/Semmelbrösel-Käse-Gemisch) anschließend in heißem Öl knusprig ausbacken. 

Zusammen mit der Kürbis-Creme-Suppe, den gerösteten Nüssen, gebackenen Zwetschgen sowie frischen Oregano passend anrichten. 




Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung








Kommentare:

  1. Alles Gute zur 2. Auflage deines, so großartigen Kochbuches!!!

    LG Linde

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...