Donnerstag, 12. Mai 2016

Gebackene Kartoffel mit Lachs-Rillette und Salat-Begleitung



Lecker, eine gebackene Kartoffel mit wunderbarer Begleitung. Zu so einer Kartoffel reicht mir normal etwas Quark und Schnittlauch, etwas besonderes sollte es aber diesmal sein.
Wer sich den Aufwand für das Lachs-Rillette nicht machen möchte, hier ein anderer Vorschlag: Räucherlachs ganz fein gehackt, Frischkäse, Quark, Dill gehackt, Schnittlauch in dünne Röllchen geschnitten, etwas Olivenöl, kleine Zwiebelwürfel, alles zusammen gut vermengen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Einfach und auch sehr gut. Aber, ich empfehle wirklich einmal die von mir vorgeschlagene Variante mit dem Lachs-Rillette zu versuchen, es lohnt sich. Sicher! Versprochen! :-)


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Hätte ich nicht gedacht! Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Nun ist mein Kochbuch qualifiziert für Peking, dort wird der Internationale Gourmand-Award vergeben. Daran möchte ich gar nicht denken, freue mich sowieso jetzt schon mehr als.....bin mit diesem jetzt schon gewonnenen Award mehr als überglücklich! :-) 

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!





Für ca. 4 Personen

Für die gebackene Kartoffeln:

4 größere Kartoffeln, von allen Seiten etwas mit einer Gabel eingestochen

Herstellung gebackene Kartoffeln:

Den Backofen auf 190-200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln waschen und im Backofen, je nach Größe der Kartoffeln, 60-90 Minuten fertig backen lassen.


Für das Lachs-Rillette

Zutaten:

200 Gramm frischer Lachs
100 Gramm geräucherter Lachs
2 Eigelb
50 Gramm lauwarme Butter
Schuss Olivenöl
Spritzer vom Zitronensaft
Etwas gehackten Schnittlauch
60 Gramm Creme fraiche
2 Schalotte, geschält und in kleine Würfel geschnitten
2 Lauchzwiebel in Scheiben geschnitten
1 Lorbeerblatt
Schuss Weißwein
1 Thymiansträußchen
Etwas Blattpetersilie
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:

Den frischen Lachs mit Salz und Pfeffer würzen. Dann in einer tieferen Pfanne mit etwas Weißwein, Schuss Wasser, Lauchzwiebelscheiben, Petersilie, Thymiansträußchen, Lorbeerblatt mit aufgesetztem Deckel bei 80 Grad fertig dünsten. Anschließend erkalten lassen.
Den geräucherten Lachs mit einem Messer klein hacken. Den pochierten Lachs mit einer Gabel zerdrücken. Beide Lachssorten in ein größeres Gefäß geben. Dann gehackten Schnittlauch, Schalottenwürfel, Creme-fraiche, Eigelb, Olivenöl sowie die lauwarme Butter hinzufügen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Für die Salat-Begleitung:

1 Hand voll Kresse
8 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, in dünne Röllchen geschnitten
1/2 Landgurke, in dünne Scheiben geschnitten
Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
Einige Kapern 
Dunkler, etwas einreduzierter Balsamico (oder Balsamico-Creme)
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:

Kresse, Radieschen-Scheiben, Gurken-Scheiben, Kapern und die Frühlingszwiebel-Scheiben auf 4 Tellern verteilen, mit Schnittlauch bestreuen, dann mit Balsamico und Olivenöl marinierten und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. 


Junger Spinat, kombiniert mit Bärlauch und Frühlingszwiebel, bald hier.....


Spargel, demnächst hier wieder


Beef-Tatar, auch lecker ;-) 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...