Mittwoch, 18. Mai 2016

Spinat-Bärlauch-Suppe mit Croutons, Radieschen und Parmesan



Junger Spinat und Bärlauch war bei mir vor kurzem großes Küchen-Thema. Eine faszinierende Geschichte beides miteinander zu kombinieren.
Diesmal war es diese Suppe und ich kann wirklich über ein sehr gutes Ergebnis berichten! Anstelle der Zwiebel unten im Rezept würde sich Frühlingszwiebeln hervorragend eignen. Esprit gab es von den Radieschen, eine schöne Kombi zu einer hoffentlich bald wieder wärmeren Jahreszeit. 


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Hätte ich nicht gedacht! Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Nun ist mein Kochbuch qualifiziert für Peking, dort wird der Internationale Gourmand-Award vergeben. Daran möchte ich gar nicht denken, freue mich sowieso jetzt schon mehr als.....bin mit diesem jetzt schon gewonnenen Award mehr als überglücklich! :-) 

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!





Für 4 Personen

Zutaten:

2 größere Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
300 Gramm Bärlauch, küchenfertig und grob gehackt
500 Gramm jungen Spinat, küchenfertig und grob gehackt
1 große Zwiebel, geschält und in Würfel geschnitten
Ca. 3/4 Liter Gemüsebrühe
250 ml Sahne
2 Esslöffel Creme fraiche 
Prise Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Esslöffel Rapsöl
Etwas dunkler Balsamico
Salz
Pfeffer aus der Mühle 

Außerdem:

8 Esslöffel Croutons
4 Esslöffel geriebener Parmesan
8 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten






Herstellung:


In einem passenden Topf das Rapsöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfeln anschwitzen. Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen und die Kartoffelwürfeln darin weich kochen. Die Sahne mit der Creme fraiche gut vermischen und zu den gekochten Kartoffeln hinzufügen, jetzt den Spinat sowie den Bärlauch einrühren. Auf kleiner Flamme 1 Minute leicht köcheln lassen, dann die Hitze reduzieren und mit einem Stabpürierer aufmixen. Zum Schluss mit einer Prise Muskat, Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie dunklen Balsamico rezent abschmecken. Die fertige Suppe in 4 Tellern verteilen, obenauf mit den Radieschen-Scheiben, Croutons sowie dem geriebenen Parmesan bestreuen. 



Demnächst hier:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...