Freitag, 3. Juni 2016

Lachs aus dem Backofen, mit Spargel, Kartoffeln, Bärlauch-Pesto und Basilikum



Eine Kombination welche sich auf Grund des Kühlschrankes so ergeben hat. Weil, darin war alles Griffbereit zu diesem Gericht.
Das Bärlauch-Pesto hatte ich schon fertig, es war somit schnell zubereitet. Der Basilikum passte sehr gut dazu, hat man die rote Sorte nicht zur Hand, der grüne funktioniert natürlich auch sehr gut. 


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!


Den Gourmand Award für regionale Kochbücher in Deutschland 2015 habe ich dieses Jahr schon in Paris gewonnen. Somit hat sich mein Kochbuch für die Weltweite-Auszeichnung nach China qualifiziert, wo die "Best in the World-Awards" verliehen worden sind. Und, mein Buch hat den 3ten Platz gemacht! Bin sehr glücklich darüber, weil, ich habe schon an einigen Kochbuch-Produktionen mitgewirkt, jetzt schafft es aber mein erstes, eigenes Buch gleich soweit, hätte ich nie und nimmer gedacht! 



Zutaten für 2 Personen (Die Rezeptur zum Pesto ist für mehrere Gläser)

Für den Lachs:

2 Lachsfilet a ca. 200 Gramm
1 Knoblauchzehe, geschält, angedrückt und halbiert
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Salz
Olivenöl

Für den Spargel:

500 Gramm grünen Spargel, küchenfertig hergerichtet
2 Esslöffel Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

8-10 kleinere Kartoffeln, gekocht
Roter Basilikum
Bärlauch-Pesto





Herstellung:

1)

Für das Bärlauch-Pesto (ergibt mehrere Gläser)

Zutaten:
3 Bund Bärlauch (der einzelne Bund war so groß wie man es auf den Märkten üblicherweise bekommt)
1 1/2 Bund Glatte Petersilie
1/2 lt. Olivenöl
Saft von 1-2 Zitronen ( wer weniger Säure mag macht es mit dem Saft von einer Zitrone )
150 Gramm Walnüsse geröstet, oder Pinienkerne oder andere Nuss-Sorten
150 Gramm Kürbiskerne geröstet
100 Gramm Parmesan gerieben
Prise Zucker
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung Bärlauch-Pesto:
Die vorher gerösteten und erkalteten Walnüsse sowie Kürbiskerne in einem Mörser, oder sonstigem Gerät nicht zu klein stoßen. Bärlauch, Blattpetersilie sowie ein Drittel vom Olivenöl  mit dem Mixstab zerkleinern. Dann die zerkleinerten Walnüsse, Kürbiskerne, Parmesan, Zitronensaft sowie das restliche Olivenöl einrühren. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker abschmecken. In kleinere Gläser abgefüllt, im Kühlschrank aufbewahrt hebt dieses Pesto locker 2-3 Wochen.

2)

Den Backofen bei 180 Grad vorheizen.
Eine passende Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen, dann die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und in die Auflaufform legen. Obenauf nun die vorher angedrückten Knoblauchzehen legen. Die gekochten Kartoffeln drumherum legen, die Lachsfilets und Kartoffeln mit etwas Olivenöl beträufeln.
Jetzt die Lachsfilets in den Backofen schieben und ca. 20 Minuten fertig zubereiten.

3)

Parallel dazu den Spargel wie gewohnt kochen. Anschließend den Spargel in einer heißen Pfanne mit der Butter kurz schwenken, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. 

4)

Die fertigen Lachsfilets aus dem Backofen nehmen und zusammen mit dem Spargel, Basilikum-Blätter und Bärlauch-Pesto servieren. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...