Mittwoch, 20. Juli 2016

Knoblauch-Hähnchen mit einem Kartoffel-Gurken-Salat


Eine ganz einfache Geschichte diese Art von Hähnchen-Zubereitung.
Dazu gab es einen Kartoffel-Gurken-Salat, es war lecker kann ich berichten. Den Kartoffel-Gurkensalat widme ich keine Rezeptur, ich denke jeder weiß damit etwas anzufangen, ich habe noch etwas Sauerrahm untergejubelt.

Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Den Gourmand Award für regionale Kochbücher in Deutschland 2015 habe ich dieses Jahr schon in Paris gewonnen. Somit hat sich mein Kochbuch für die Weltweite-Auszeichnung nach China qualifiziert, wo die "Best in the World-Awards" verliehen worden sind. Und, mein Buch hat den 3ten Platz gemacht! Bin sehr glücklich darüber, weil, ich habe schon an einigen Kochbuch-Produktionen mitgewirkt, jetzt schafft es aber mein erstes, eigenes Buch gleich soweit, hätte ich nie und nimmer gedacht! 




Zutaten für 1 ganzes Hähnchen:

1 Hähnchen am Stück ausgenommen, küchenfertig
6 Knoblauchzehen
100 Gramm Butter
8 Cocktailtomaten
2-3 Zweige Rosmarin
Salz
Pfeffer aus der Mühle






Herstellung:

Die Butter etwas erwärmen, dann zur Seite stellen. Die Knoblauchzehen fein hacken und zur Butter geben. Bis zur weiteren Verwendung die Knoblauchbutter warten bis sie streichfest geworden ist.
Den Backofen bei 180 Grad vorheizen.
Das Hähnchen an der Seite des Rückgrates einschneiden, parallel dazu ebenso, den Rückgrat-Knochen wegwerfen. Dann das Hähnchen auseinander klappen und mit der Hautseite nach oben in eine Backform legen. 
Jetzt mit einem Pinsel das ganze Hähnchen mit der streichfähigen Knoblauchbutter einpinseln. Nun mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, den Rosmarin in die Backform einlegen und bei 180 Grad im Backofen ca. 1 Stunde oder etwas länger, je nach Größe des Huhnes, fertig braten. In den letzten 10 Minuten die Cocktail-Tomaten zum Hähnchen einlegen. 


Das wäre eigentlich das richtige bei diesen Temperaturen, Meloneneis :-)


Ein Wink aus Stuttgarts Tiefgarage, Veranstaltung Vernissage 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...