Samstag, 15. Oktober 2016

Nudeln mit Roter Bete in Meerrettich-Sahne



Eine vegetarische Geschichte, wer sich das alles nicht vorstellen kann, das kann ich nur zu gut verstehen.
Weil, mir war dieses Gericht von der Beschreibung her auch etwas suspekt war. Wieder war es ein blödes Vorurteil, es schmeckte mir hervorragend. Klasse war es, klare Empfehlung meinerseits, deswegen hier und jetzt im Blog!  


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Zutaten:

6 rote Bete, gekocht, geschält und fein geraspelt 
2 Teelöffel Kreuzkümmel mit dem Mörser fein gestoßen
Saft von einer Orange
1 Teelöffel Koriander, mit dem Mörser fein gestoßen 
1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
1/2 Bund Glatte Petersilie, gehackt
500 Gramm Nudeln nach Wahl
150 ml Gemüsebrühe (kalt)
150 Gramm Creme fraiche
100 ml Sahne
Frischer Meerrettich, fein gerieben nach Geschmack 
Rapsöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker











Herstellung:

In einer passenden Pfanne mit etwas nicht zu heißem Rapsöl den gestoßenen Koriander sowie Kreuzkümmel anschwitzen bis es richtig zum duften anfängt. Dann die geraspelte Rote Bete hinzufügen, etwas mit anbraten und mit dem Orangensaft aufgießen. Jetzt ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker abschmecken, anschließend bis zur weiteren Verwendung warm stellen.

Die kalte Gemüsebrühe, Sahne und die Creme fraiche mit einem Schneebesen gut vermengen. Dann den geriebenen Meerrettich, Schnittlauch-Röllchen sowie die gehackte Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. 


Parallel dazu die Nudeln wie gewohnt bissfest kochen, dann zusammen mit der warmen Roten Bete und der Meerrettich-Sauce servieren. 


Mangold.....bald......


Kürbissuppe, asiatisch angehaucht, demnächst hier.....




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...