Dienstag, 27. Dezember 2016

Schweinefilet mit Zwiebel-Sauce, Käsespätzle, Maultasche und einem Kartoffelsalat



Ein Essen wie es sich gestern meine Kinder gewünscht haben.
Der Wunsch war für mich Befehl, also ab in die Küche mit mir. Zum Gericht gab es noch etwas Ackersalat mit einem Vinaigrette-Dressing, es hat alle wunderbar gepasst. 

Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!






Die Zutaten sind jeweils für 4 Personen gedacht


Für das Schweinefilet:

800 Gramm Schweinefilet am Stück
Salz
Pfeffer aus der Mühle



Herstellung:

Das Schweinefilet von Sehnen befreien, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer heißen Pfanne mit Rapsöl von beiden Seiten kross anbraten. Anschließend auf ein Backblech legen und im Ofen bei ca. 170 Grad fertig zubereiten.

Zwiebel-Sauce

Zutaten:

2 größere Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
Etwas Stärkemehl zur Bindung
Butterschmalz
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3/4 Liter Braune Sauce

Herstellung:

Die Zwiebelscheiben in heißem Butterschmalz ca. 10 Minuten, bei kleiner Hitze anschwitzen. Anschließend mit der Braunen Sauce aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Speisestärke abbinden.

Für die Käse-Spätzle

500 Gramm Mehl
5 größere Eier
Etwas Wasser
Salz nach Geschmack

Herstellung:

Von obigen Zutaten einen glatten, nicht zu dünnen Teig herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend mit dem Spätzle-Brett und einer Palette dünne Spätzle in leicht kochendes Salzwasser schaben. Sobald die Spätzle oberhalb des Wassers schwimmen mit einem Sieb herausnehmen, kurz im kalten Wasser schwenken und trocknen lassen.

Weitere Zutaten:

150 Gramm Allgäuer Emmentaler gerieben
100 Gramm Allgäuer Bergkäse gerieben
1 große Zwiebel, geschält, in kleine Würfel geschnitten und in Butterschmalz abgeschmelzt
1/4 lt. frische Sahne
Pfeffer aus der Mühle
Salz
Etwas Butter

Maultaschen abgeschmälzt

Zutaten:

4 Maultaschen
Butterschmalz
Zwiebel geschält und gewürfelt

Herstellung:

Die Zwiebelwürfel in Butterschmalz glasig anschwitzen, darin die Maultasche bis zum Anrichten erhitzen.









Für den Kartoffelsalat:

Eine genaue Rezeptur ist für einen Kartoffelsalat nicht möglich weil die Mengenangaben je nach Beschaffenheit der einzelnen Kartoffelsorten unterschiedlich sind. Manche brauchen mehr Flüssigkeit, manchen mehr Öl usw.

Zutaten:

1 kg, bevorzugt festkochende Kartoffelsorte
Salz
Essig
Etwas Senf
Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Hochwertiges Sonnenblumenöl
Rinderbrühe zu 1/3 eingekocht
Pfeffer aus der Mühle
Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten

Herstellung Kartoffelsalat:


Die Kartoffeln mit der Schale weich kochen, anschließend vom Wasser abgießen und ausdampfen lassen. Die gekochten Kartoffeln noch gut warm schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Rinderbrühe mindestens zu 1/3 einkochen. Dann die Schalottenwürfel hinzufügen, reichlich vom Sonnenblumenöl zugießen, Essig, etwas Senf hinzufügen und nicht zu viel Rinderkraftbrühe zugießen. Mit Pfeffer würzen, dann den Salat einige Zeit (am besten 1 – 2 Stunden) ziehen lassen. Bei Bedarf nun noch Rinderkraftbrühe, Öl, Essig  nachgießen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle fertig abschmecken. Mit den Schnittlauchröllchen obenauf den Kartoffelsalat anrichten.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...