Donnerstag, 30. November 2017

Rumpsteak mit Himbeeren-Balsamico, Kürbis-Birnen-Püree, gebratener Rosenkohl, Blätterteig-Kissen, Walnüsse



Der Himbeeren-Balsamico macht dieses Gericht äußerst reizvoll. Weil er sich enorm spielerisch leicht an die anderen Geschmacksnuancen anbindet und so für einen echten Gaumenkitzel sorgt.
Habt ihr diesen Himbeer-Balsamico nicht greifbar dann kocht einfach TK-Himbeeren mit etwas Wasser vermengt ein, streicht das eingekochte durch ein Haarsieb und vermischt es mit einer dunklen Balsamico-Creme, das war es dann auch schon. 






Zutaten für 2 Personen

Für das Kürbis-Birnen-Püree und gebratenen Rosenkohl:

1/2 kleinerer Hokkaido-Kürbis, entkernt und in grobe Würfel geschnitten
1 Zwiebel, geschält und in grobe Würfel geschnitten
1-2 Knoblauchzehen, klein gehackt
Gemüsebrühe
1 Birne, geschält, vom Kerngehäuse befreit und in grobe Würfel geschnitten
100 ml Sahne
Weißer Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Rapsöl

Außerdem:

150 Gramm Rosenkohl, küchenfertig geputzt
1 Esslöffel Butter
2-3 Walnüsse grob gehackt 


Für die Rumpsteaks:

2 Rumpsteaks, a 200 Gramm
Rapsöl 
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

Balsamico-Creme mit Himbeeren 

Für die Blätterteig-Kissen:

Blätterteig in Stücke geschnitten und im Backofen gebacken





Herstellung Kürbis-Birnen-Püree mit gebratenen Rosenkohl:

In einem größeren Topf mit Rapsöl die Zwiebelwürfel, Knoblauch und die Kürbiswürfel anschwitzen. Dann mit Gemüsebrühe bedeckt auffüllen und bei geschlossenem Deckel die Kürbisstücke weich kochen. in den letzten zwei Minuten die Birnenstücke mitkochen lassen.
Die Kürbis- und Birnenstücke mit einem Haarsieb von der Gemüsebrühe abseihen, die Gemüsebrühe aber auffangen. Ca. 1/3, eher zuerst etwas weiniger von der Gemüsebrühe wieder zu den Kürbis- Birnenstücken hinzufügen, die Sahne zugießen und mit einem Mixstab pürieren. Sollte die Creme zu dick sein noch etwas von der Gemüsebrühe hinzufügen. Mit dem Balsamico, Salz und Pfeffer aus der Mühle rezent würzen.
Parallel dazu in einer heißen Pfanne mit der Butter den Rosenkohl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend mit etwas Wasser aufgießen und bei geschlossenem Deckel bissfest weich garen. 

Herstellung Rumpsteaks:

In einer heißen Pfanne die Rumpsteaks von beiden Seiten zum gewünschten Garpunkt fertig braten, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. 

Die Rumpsteaks 2 Minuten ruhen lassen, dann aufschneiden, auf Teller anrichten und mit der Himbeer-Balsamico-Creme beträufeln. 


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...