Mittwoch, 28. Februar 2018

Kartoffel-Gulasch mit Bauernbratwurst


Wieder einmal ein Gericht aus meiner Heimat, so wurde diese Gulasch-Variante bei mir zu Hause zubereitet.
Man kann diese Version selbstverständlich ableiten, wer möchte kann gerne noch Kümmel hinzufügen. Wer das Gulasch vegetarisch genießen möchte der lässt einfach den Bacon und die Bauernbratwürste weg und schon passt es auch. 






Zutaten für ca. 2-3 Personen:

600 Gramm Kartoffeln, geschält und in größere Stücke geschnitten
1 große Gemüsezwiebel, geschält und in grobe Würfeln geschnitten
1-2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
60 Gramm Bacon in Streifen geschnitten
50 Gramm Tomatenmark
20 Gramm süßes Paprikapulver
Spritzer vom weißen Balsamico-Essig
Speisestärke für eine leichte Bindung
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Esslöffel Rapsöl
Ca. 3/4 Liter Gemüsebrühe 

Außerdem:

2 Bauernbratwürste 
2 Esslöffel Sauerrahm
Etwas frischer Oregano




Herstellung:

In einem passenden Topf das Rapsöl erhitzen und darin die Bacon-Streifen, die Zwiebelwürfel sowie den Knoblauch anschwitzen. Dann das Tomatenmark hinzufügen und etwas anbraten lassen. Jetzt ganz schnell das Paprikapulver unterrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Kartoffelstücke hinzufügen und bei nicht zu starker Hitze weich kochen lassen. Sollten die Kartoffeln nicht mit Gemüsebrühe bedeckt sein nochmals etwas davon hinzufügen.
Zum Schluss mit etwas Speisestärke eine leichte Bindung geben und mit Salz, Spritzer Essig sowie Pfeffer aus der Mühle rezent abschmecken. 
Das fertige Kartoffelgulasch jetzt ohne Hitzezufuhr 1 Stunde ziehen lassen. 
Die Bauernbratwürste in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit etwas Rapsöl von beiden Seiten scharf anbraten, anschließend die gebratenen Bauernbratwurst-Scheiben zum Kartoffel-Gulasch hinzufügen. Nochmals alles erwärmen und in passende Teller oder Schalen anrichten. Jeweils einen Esslöffel Sauerrahm obenauf setzen, mit Oregano sowie etwas frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:

 KLICK zu Infos und Bestellung! 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...