Montag, 22. Oktober 2018

Eierlikör-Kugeln




Wer sich den Aufwand mit dem Biskuit nicht machen möchte kann auch einen fertigen Biskuit-Boden verwenden. Besser wäre natürlich den Biskuit selbst herzustellen.
Diese Kugeln gehen sehr schnell und sind mal wirklich etwas anderes. Ob als Nachtisch zum Menü oder zum Naschen zwischendurch, alles passt. Die Kugeln sind super kombinierbar, etwa mit einer Nougat-Sauce, auch eine Eiscreme würde sehr gut dazu passen. 

Ganz wichtig bei der Zubereitung: Nicht gleich alle Brösel des Biskuits unterrühren, mache  es nach und nach damit die Kugeln nicht zu fest oder zu weich werden. Sie sollen schön saftig aber dennoch kompakt sein. 




Zutaten:

5 Eier
200 g Zucker
250 g glattes Mehl
¼ l Sahne
¼ l Eierlikör
80 g Kokosflocken
2 TL Marillenmarmelade

Herstellung:

Aus Eiern, Zucker und Mehl einen kalt gerührten Biskuitteig herstellen und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech auftragen. Im vorgeheizten Rohr bei 200° C ca. 15 bis 20 Minuten backen. Biskuit auskühlen lassen und mit der Küchenmaschine zu Bröseln mixen.
Obers aufschlagen und mit dem Eierlikör, der Marillenmarmelade und zwei Drittel der Kokosflocken vermengen. Soviel von den Biskuitbröseln zufügen, damit eine kompakte Masse entsteht. Im Kühlschrank 10 Minuten ziehen lassen, dann aus der Masse kleine Kugeln formen. Die Kugeln anschließend in den restlichen Kokosflocken wälzen. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben! Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:


 KLICK zu Infos und Bestellung! 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...