Donnerstag, 6. Dezember 2018

Metzelsuppe



Ich freue mich MEGA !!!
Mein NEUES KOCHBUCH ist fertig und kann ab sofort unter DIESEM Link bestellt werden. Wer es zu Weihnachten möchte sollte jetzt schon zuschlagen, dann ist "stuttgartcooking 2" garantiert unter dem Weihnachtsbaum.

Deftig, heftig, OBERLECKER! Eine Spezialität aus Baden-Württemberg.
Diese Suppe ist auch unter verschiedenen anderen Namen in vielen Ländern bekannt. Klar, wer keine Innereien mag läßt die Finger weg, aber wer das mag der mag IMMER! ;-)




4 Personen

Zutaten: 

2 Blutwürste
2 Leberwürste
1 große Zwiebel
1 Liter milde Rinderbrühe oder Gemüsebrühe 
Prise Muskat
6-8 Scheiben Bauernbrot
5 Zweigle frischer Majoran (da geht auch getrockneter Majoran)
1 kleiner Bund Schnittlauch
50 Gramm Griebenschmalz
Salz
Pfeffer aus der Mühle











Herstellung:


1 Die Zwiebeln in Streifen schneiden. Das Schwarzbrot in Würfeln schneiden. Den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden.

2 In einer heißen Pfanne, ohne Fettzugabe die Schwarzbrot-Würfeln von allen Seiten knusprig braten, anschließend bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. 

3 In einem passenden Topf das Griebenschmalz erhitzen, dann darin die Zwiebelstreifen glasig anschwitzen. Mit der Rinderbrühe aufgießen. 

4 Dann die Blut- und Leberwürste vom Darm entfernen, ganz grob mit einem Messer hacken, anschließend in die heiße Suppe einrühren. Einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren, warten bis sich die Würste komplett in der Suppe aufgelöst haben und dann den Topf zur Seite stellen. 

4 Die Suppe mit Salz, Prise Muskat sowie Pfeffer rezent abschmecken, die Majoranblättchen einrühren und mit den Brotwürfeln, sowie Schnittlauchröllchen bestreuen. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...