Montag, 10. Dezember 2018

Zitronenhuhn mit Bulgur-Gemüse




 Auf 240 Seiten stelle ich komplett neue Gerichte vor, mit schönen Bildern auf hochwertigem Fotopapier gedruckt.
Das Buch hat einen Hard-Cover und ist selbstverständlich von sehr hoher Qualität.
Fadengebunden, im Ländle gedruckt und gebunden, für mich eine Selbstverständlichkeit.

GROSSES DANKE an die Offizin Scheufele!!! Wie bei meinem ersten Kochbuch wurde GROSSARTIGE Leistung abgeliefert!!!
Zu meinem NEUEN KOCHBUCH geht es HIER entlang!


 Ein leckeres Hähnchengericht, angelehnt an eine Anregung von Jamie Oliver, etwas abgewandelt war das eine tolle Geschichte.
Das Essen passte in seiner Gesamtkombination, speziell von der Gewürzmischung für das Hähnchen war ich sehr begeistert! 




Für 4 Personen


Zutaten:

1 Hähnchen (in 8 Teile zerteilt)
1 TL gemahlener Zimt
1 TL Fenchelsamen
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
1/2 TL Chilipulver
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Meersalz
3 gehäufte EL Weizenmehl
Gutes Olivenöl
1 große Fenchelknolle, grob gehackt, das zarte Grün fein gehackt
 Rote Zwiebel, gewürfelt
1-2 frische Bio-Zitronen, grob gehackt
3 Zweige Rosmarin, grob gehackt
250 g Bulgur
250 ml Tequila
mind. 600 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
1 kleiner Becher Saure Sahne oder Crème fraîche









Zubereitung:

Den Backofen auf 180° vorheizen. Sämtliche Gewürze - auch das Salz im Mörser zu feinem Pulver zerreiben. Das Mehl gründlich untermengen und die Hühnerteile mit dieser Mischung sorgfältig, auch in allen Öffnungen, einreiben. Restliches Würzpulver für später aufheben.

In einem Bräter Olivenöl auf dem Herd erhitzen und die Hühnerteile von allen Seiten anbraten. Sie dürfen dabei nicht übereinander liegen. Hähnchenteile auf einen Teller legen. Fenchel, Zwiebel, Zitronen und Rosmarin in den Bräter geben und etwa 5 Minuten dünsten. Sobald die Zutaten schön weich sind, das restliche Würzpulver und den Bulgur zufügen und alles durchmischen. Den Tequila dazu gießen. Sobald er verkocht ist und ein umwerfend frischer, würziger Duft aus dem Topf aufsteigt, soviel Brühe hinzugießen, dass die Zutaten knapp bedeckt sind. Jetzt braucht man ein (für den Topf) passend zugeschnittenes Pergamentpapier (Backpapier), das unter fließendem Wasser geschmeidig gemacht wird, dann noch mit Öl einpinseln und über der Gemüse-Bulgur-Mischung ausbreiten - durch das Öl kann es nicht mit den Zutaten verkleben. Die Hühnerteile auf das Papier legen und das Ganze für 45 Minuten in down Ofen schieben, bis die Haut richtig knusprig ist. Um zu verhindern, dass der Bulgur etwas am Boden anbäckt und braun wird (was durchaus köstlich schmeckt!) Kann man den Bräter in den oberen Teil des Ofens schieben.  Mit einem kräftigen Klecks saurer Sahne oder Crème fraîche und dem gehackten Fenchelgrün garnieren und sofort servieren.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...