Dienstag, 24. November 2020

Fiaker-Gulasch


Und jeden Tag darauf schmeckt es besser.

Dieses Gulasch.

Genial, passend zu dieser Jahreszeit diente es mir heute schon zur 2ten Mahlzeit. Zum Fiakergulasch unerlässlich die Essiggurken, das Spiegelei sowie das Wienerwürstchen. Anstelle eines Semmelknödel passt super eine Semmel und GUT ist es! 



FIAKERGULASCH für ca. 10 Personen


Zutaten:

2 kg Rinderhalsfleisch oder Beinfleisch vom Rind in grobe Würfel geschnitten

1.5 kg Zwiebeln geschält und in Scheiben geschnitten

1 Ei pro Person für das Spiegelei

2 Essiggurken pro Person

1 Wiener Würstchen pro Person

4 Knoblauchzehen gehackt

2 Esslöffel Schweineschmalz

150 Gramm Tomatenmark

100-150 Gramm Paprikapulver süß

Abgeriebene Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone

Gemüsebrühe 

1/4 Liter Rotwein 

Zerstoßene Kümmelkörner

Rohe Kartoffeln, fein gerieben für eine leichte Bindung 

Salz 

Pfeffer aus der Mühle

3 Lorbeer-Blätter 

Majoran 

Thymian





Herstellung:

Die Würfel vom Rindfleisch in heißen Schweineschmalz kräftig anbraten, dann das Tomatenmark hinzufügen und mit anbraten. Wichtig dabei, das Tomatenmark richtig dunkel braten, aber vorsichtig, nicht verbrennen lassen. 

Paprizieren, aber VORSICHT nicht verbrennen lassen, dann mit Rotwein Ablöschen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Jetzt Zwiebel und Knoblauch hinzufügen. 

Mit Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Lorbeer-Blätter und Kümmelkörner würzen und das Fleisch darin ca. 2 1/2 Stunden, bis es zart ist, auf kleiner Flamme, weichkochen lassen. In den letzten 15 Minuten der Kochzeit den Zitronenabrieb hinzufügen. 

Zum Schluss mit geriebenen Kartoffeln binden und Abschmecken.


Spiegelei herstellen, die Würstchen warm machen und zusammen mit den Essiggurken zum Gulasch geben.


MEIN NEUES KOCHBUCH" 



Keine Kommentare:

Kommentar posten