Freitag, 18. Dezember 2020

Mostbraten mit Bandnudeln und Gurken-Rettich-Salat


Klassisches, deftiges, eine leckere Geschichte sag ich euch!

Bisschen Aufwand ist es schon, aber ihr werdet MEGAMÄSSIG belohnt! 






Zutaten für 4 Personen:


2 kg Schweinehals

2 Zwiebeln

2 Karotten

1 Lauchstange

1/2 Sellerieknolle

2 Liter Most

250 Gramm Sauerrahm

5 Gewürznelken

8 Wacholderbeeren

2 Lorbeerblätter

1 Esslöffel getrockneter Thymian

Speisestärke

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Rapsöl

Prise Zucker


Außerdem:

100 Gramm Paniermehl

2 Esslöffel Zucker

1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken

Prise Salz



500 Gramm Bandnudeln


2 Salatgurken

1 Weißer Rettich

Schnittlauch

1 rote Zwiebel

Essig

Rapsöl

Prise Zucker

Salz

Pfeffer aus der Mühle




Herstellung:

Die Zwiebeln, Karotten und den Sellerie schälen und in grobe Würfeln schneiden.

Die Lauchstange putzen, waschen und in dickere Scheiben schneiden.

Den Schweinehals in ein passendes Gefäß geben, das geschnittene Gemüse, Gewürznelken, Lorbeerblätter und Thymian hinzufügen und den Most zugießen. 

Zugedeckt im Kühlschrank den eingelegten Schweinehals 3 Tage ziehen lassen. 


Den Backofen bei 200 Grad vorheizen.

Den Schweinehals aus dem Most-Sud nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit etwas Rapsöl beträufeln. Den gewürzten Schweinehals in eine passende Backform legen und ca. 1 1/2 Stunden in den Backofen stellen.

Zwischendurch immer wieder mit der Most-Beize übergießen, in den letzten 45 Minuten das Gemüse hinzufügen. 

Die Gurken und den Rettich schälen und dünn in eine passende Schüssel rädeln.

Dann mit etwas Salz bestreuen und gut mischen, ca. 20 Minuten ziehen lassen. Den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden, die rote Zwiebel in feine Würfeln schneiden und zum Gurken-Rettich-Gemisch hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle, Essig sowie Rapsöl rezent abschmecken.  


Das Paniermehl mit den gemahlenen Gewürznelken und dem Salz vermischen. 

Den fertigen Braten aus dem Backofen holen, aus dem Bräter nehmen, im Paniermehl wenden, dann auf ein Gitterrost legen und für weitere, ca. 15 Minuten in den Backofen stellen, bis die Panade kross geworden ist. 

Die Sauce vom Gemüse und den Gewürzen in einen passenden Topf abseihen, den Sauerrahm unterrühren, mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und einer Prise Zucker rezent abschmecken. 

Parallel dazu die Bandnudeln in Salzwasser bissfest weich kochen. 


MEIN NEUES KOCHBUCH" 



Keine Kommentare:

Kommentar posten