Dienstag, 16. März 2021

Grünkernbratlinge mit Karotten-Gemüse und Sauerrahm-Dip


Kannst machen, sehr gut sogar!

Als bekennender Fleisch-Esser hat mich dieses Gericht tatsächlich überzeugt! 


Zutaten für die Grünkernbratlinge:

1000 ml Gemüsebrühe
500 g Grünkern, geschrotet
1 Zwiebel
2 Zweige Thymian

3 Eier
1/2 Bund Schnittlauch

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Rapsöl zum Ausbraten der Bratlinge 

Zutaten für das Karottengemüse:
1 Bund  Karotten
1 Gemüsezwiebel
1 Prise Zucker

1 Bund Glatte Petersilie
Salz

Pfeffer aus der Mühle 

2-3 EL Butter

Zutaten für den Sauerrahm-Dip:

220 Gramm Sauerrahm

100 Gramm Joghurt

2 EL Rapsöl

Zitronen-Pfeffer oder Schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Salz

1 EL Honig

1 Bund Schnittlauch






Zubereitung :

-Gemüsebrühe aufkochen, den geschroteten Grünkern untermischen und  ca.25 Minuten, bei öfteren umrühren köcheln lassen. 

-In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln, den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden und den Thymian klein hacken. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit 1 EL Butter anschwitzen und zur fertig gekochten Grünkernmasse geben. Dann den gehackten Thymian und die Schnittlauchröllchen sowie die Eier unter den ausgekühlten Grünkern mischen, mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend ca. 20 Minuten ziehen lassen. 

-Den Sauerrahm, Rapsöl und Joghurt in ein passendes Gefäß geben, gut verrühren, den Schnittlauch in den ne Röllchen schneiden und hinzufügen, mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. 

-Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, die Petersilie klein hacken. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel, Prise Zucker und Karottenscheiben dazugeben, andünsten und karamellisieren lassen, mit einem Schuss Wasser ablöschen und im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten köcheln. 

-Aus der Grünkern-Masse kleine Bratlinge formen.
In einer Pfanne mit Rapsöl die Grünkernküchle langsam von beiden Seiten goldbraun braten. 

Unter das Karotten-Gemüse 1 EL Butter untermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Petersilie untermischen. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten