Donnerstag, 22. Dezember 2011

Gnocchi di San Zeno



schon einmal gekocht, jetzt auf "stuttgartcooking" vorgestellt:


Diesmal gab es leckere Gnocchi mit einer feinen Käse-Crema.
Ich gab zum Schluss noch frischen grob geriebenen Grana Padano über das Gericht.
Herrlich einfach in der Zubereitung schmeckte mir diese Variante sehr gut, hat man die Gnocchi schon zubereitet geht das Ding Rucki Zucki! 




Gnocchi
Zutaten: 

500 g Kartoffeln, mehlig kochend
etwas Salz
50 g Parmesan
5 Eigelb
ca. 4 EL Mehl
etwas Pfeffer, Muskat
3 EL Butter
Zubereitung:
Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in ca. 20 Minuten in Salzwasser weich kochen. Inzwischen Parmesan reiben. Kartoffeln abschütten und wieder in den heißen Topf geben, im Topf gut hin und her bewegen, dass sie gut ausdampfen. Dann möglichst heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Sofort die Eigelbe unter Rühren unter den Kartoffelteig geben. Dann Parmesan und so wenig Mehl wie möglich dazugeben. (Die Menge hängt davon ab, wie gut die Kartoffeln ausgedampft sind.) 
Den Kartoffelteig mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen. Aus dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine Rolle formen und diese in kurze Stücke schneiden. Mit einer Gabel an einer Stelle Rillen in die Nocken drücken. Die Nocken in schwach kochendem Salzwasser in ca. 4 Minuten garen. Wenn sie oben schwimmen aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. In einer Pfanne die Butter bräunen, die Gnocchi darin schwenken und servieren. 

Crema:
Zutaten:
125 g Sahne
150 Gramm Castelmagno-Käse oder Grana Padano
Grob gemahlener Pfeffer 

Herstellung:
Den grob geriebenen Käse zusammen mit der Sahne über einem heißen Wasserbad erwärmen und glatt rühren. Zusammen mit den Gnocchis und den frisch gemahlenen groben Pfeffer servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...