Donnerstag, 22. März 2012

Blumenkohl-Lasagne mit extrem wenigen Zutaten aber extrem guten Geschmack! :-)



Diese Lasagne wollte ich mit so wenigen Zutaten als möglich zubereiten.
Sozusagen eine Light-Version sollte es werden, nicht kalorienmäßig sondern in der Menge der Zutatenliste. Immer wieder werde ich nach einfachen, schnellen Gerichten angesprochen. Gerichte welche man ohne großen Aufwand noch am Abend nach der Arbeit zubereiten kann. Mit wenig Zutaten und wenigen Arbeitsschritten, ich denke dieses Gericht hier wäre so etwas. Schnell geht das Ding und geschmeckt hat die Lasagne ausgezeichnet, eine echte Empfehlung für die Rucki-Zucki-Küche. Genau 7 Zutaten sind nötig, mehr brauchte es diesmal nicht.

Zutaten für 4 Personen:

300 Gramm Nudelteig, da geht auch ein fertiger Teig 
1 größerer Blumenkohl
1/2 Liter Sahne
Etwas Speisestärke mit kaltem Wasser verrührt 
200 Gramm Emmentaler gerieben
Gewürzsalz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Den Blumenkohl vom Strunk befreien und waschen. Dann den gesamten Blumenkohl mit einem Messer in kleinere Stücke schneiden. Die Sahne aufkochen und mit Speisestärke etwas abbinden. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Dann den Nudelteig zu passenden Platten schneiden und die erste Platte in die Auflaufform einlegen. Darauf eine Lage von den Blumenkohlwürfeln legen, anschließend mit der Sahne-Sauce nappieren und als nächste Schicht den geriebenen Emmentaler streuen. Diese Schichten noch ca. 4-5-mal in dieser Reihenfolge fortführen, mit einer Teigplatte und geriebenen Käse abschließen. Die Lasagne im Backofen fertig backen. Zum Schluss die Hitze im Backofen ausschalten und bei geschlossenem Ofen die fertige Lasagne ca. 20 Minuten ziehen lassen. Erst dann einzeln portionieren und anrichten.






Kommentare:

  1. Hey,

    das hört sich extrem lecker und unkompliziert an. Hatte mal ne Karotten-Lasagne gemacht. Die war ebenfalls lecker.Muss ja nicht immer Fleisch sein ;-)

    Liebe Grüße, Jens

    AntwortenLöschen
  2. Das sind sie. Die einfachen Geschichten, die nur von der Qualität der Zutaten leben. Super!

    AntwortenLöschen
  3. kenne ich, aber ohne Speisestärke, lieb auch die Kombination Kartoffeln statt Nudeln und dann noch ein Hauch von Muskatnuss. Oh, geht schon wieder gleich auf die Hüfte.
    Sue

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...