Donnerstag, 7. Juni 2012

Spargelsuppe mit pochiertem Ei und Chips von der Trüffel-Kartoffel



Nochmals eine Spargelsuppe, das pochierte Ei braucht aber diesmal etwas Geduld ich habe es im Backofen bei 90 Grad, im Wasserbad, ca. 1 1/2 Stunden ziehen lassen.
Viel Zeit aber das Ergebnis ist sensationell, das könnt ihr mir glauben. Der Rest der Suppe ist schnell gezaubert, die Chips von der Trüffel-Kartoffel sehen nicht nur sehr schön aus, der feine Geschmack dieser Kartoffel-Sorte bereicherte die Suppe ausgezeichnet.


auch grüner Spargel eignet sich hervorragend für diese Suppe



Zutaten:
Weißer Spargel geschält
Hühnerbrühe ( da geht auch eine Gemüsebrühe )
Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Sahne
Etwas Creme fraiche
Schuss trockener Weißwein
Rohe, geriebene Kartoffel ( zur leichten Bindung )
Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Honig
Olivenöl

Für die pochierten Eier:
Eier
Förmchen
Butter

Für die Trüffel-Kartoffel-Chips:
Trüffel-Kartoffel geschält und in ganz dünne Scheiben geschnitten
Hochwertiges Rapsöl
Salz







Herstellung der pochierten Eier:
Die kleinen Formen mit Butter gut ausfetten, dann die einzelnen Eier in die jeweilige Form eingießen und im Backofen bei 90 Grad im Wasserbad ca. 1 1/2 Stunden ziehen lassen.

Herstellung der Spargelsuppe:
Die Spargel in Stücke schneiden. In einem Topf mit heißem Olivenöl die Schalotten-Würfel anschwitzen und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Dann mit Hühnerbrühe aufgießen und die Spargelstücke darin weich kochen. Gegen Ende der Kochzeit zur leichten Bindung etwas von der geriebenen Kartoffel einrühren.  Mit dem Stabmixer anschließend zusammen mit Sahne, Spritzer Zitronensaft und etwas Creme fraiche aufmixen.
Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Honig abschmecken.

Die Trüffel-Kartoffel-Chips wie gewohnt im Fett frittieren.







1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...