Montag, 9. Juli 2012

Backhähnchen-Salat mit Kürbiskern-Öl




Ein Backhendl ist für mich immer ein Highlight. In Österreich auf fast jeder Speisekarte zu  finden durfte das Hendl natürlich auch bei uns damals im elterlichen Landgasthof in der Steiermark nicht fehlen.
Die Hähnchen die in unserem Lokal verkauft wurden hatten zumindest bis sie auf dem Teller landeten ein glückliches Dasein. Käfighaltung, Massenhaltung, undefinierbares Zuchtfutter kannte dieses Geflügel nicht und das schmeckte man natürlich auch.  Ausgebacken wurde das Hendl  in besten Schweineschmalz oder Butterschmalz. Diesmal gab es bei uns auch ein Backhendl allerdings als Salat zubereitet. Mit Kürbiskernöl von der Ditzinger Ölmühle. Diese Mühle kauft in der Steiermark die rohen Kürbiskerne und stellt in der hiesigen Ölmühle das Kürbiskernöl selbst her. Dieses Öl ist ein wahrer Traum und hat meinem Salat den letzten Schliff gegeben. Auch alle anderen dort zu bekommenden Öle besitzen Spitzenqualität. Im Geschäft der Ditzinger Ölmühle gibt es eine große Auswahl, vor allem die wirklich kompetente Beratung und das Fachwissen überzeugen mich immer wieder.


Backhendl-Salat mit Kürbiskernöl
Zutaten:
Freilandhähnchen ausgenommen und zerteilt oder nur einzelne Hähnchenteile wie etwa Hähnchenbrust
Mehl 
Eier
Semmelbrösel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz




Herstellung:
Die einzelnen Hähnchenteile wie gewohnt würzen, panieren und im heißen Butterschmalz ausbacken. Anschließend das Fleisch von den Knochen lösen und noch lauwarm unter den vorher zubereiteten Salat mengen. 

Für den Salat:
Alle Salatsorten die zur Saison zu bekommen sind
Frische Kräuter, ich verwendete lediglich frischen Basilikum
Winzeressig
Kürbiskernöl
Kürbiskerne, vorher in einer Pfanne leicht geröstet
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...