Dienstag, 11. Juni 2013

Wurst-Käse-Salat mit Rhabarber, Trauben-Kern-Öl und Bratkartoffeln





Dieser Salat schmeckte so fantastisch das er einen Eintrag verdient hat. So richtig überzeugt war ich vor der Zubereitung nicht, Rhabarber habe ich so noch gar nie begleitet, letztendlich war ich doch wieder mal sehr erfreut.
Die Wurst kam von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft, der BESH, der Käse aus dem Allgäu, auch sonst war alles von unseren Erzeugern aus Baden-Württemberg. Besonders das Trauben-Kern-Öl aus dem Heckengäu machte diesen Salat so wunderbar. Bratkartoffeln empfehle ich zu diesem Salat. Ein genaues Rezept braucht dieser Salat ja nicht, wohl aber eine Zutatenliste mit der Herstellung.

















Zutatenliste:
Schinkenwurst oder Lyonerwurst, in dünne Streifen geschnitten
Hartkäse, in dünne Streifen geschnitten
Rhabarber, geputzt, geschält und in Stücke geschnitten
Honig
Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Essig
Trauben-Kern-Öl oder Öl nach Wahl
Schuss Wasser






Herstellung:
Die Rhabarber-Stücke in einer Pfanne mit reichlich Honig bissfest weich dünsten, anschließend mit dem Honig abkühlen lassen.
In einem größeren Gefäß die Streifen von der Schinkenwurst, Käse, Schnittlauch, Zwiebel sowie den Rhabarber-Stücke samt den Honig-Saft vermengen. Dann mit Essig, Öl, Schuss Wasser, Salz und Pfeffer aus der Mühle süß-sauer abschmecken. Den fertigen Salat noch ca. 30 Minuten ziehen lassen. 














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...