Mittwoch, 30. April 2014

Morcheln im Rahm mit von Hand geschabten Spätzle und Spargel







Kochen mit heimischen Lebensmitteln, für das werbe ich und auch deswegen gab es für mich die Zündschnur vor einigen Jahren für dieses Blog.
Es gibt nichts besseres, es schmeckt nichts fantastischer als Produkte von den Erzeugern vor Ort. So war es bei dieser Geschichte auch wieder, allesamt stammten sie aus der Region Baden-Württemberg. Selbst die Morcheln kamen aus Wäldern des Ländles.

Eine Empfehlung von mir: Die Morcheln unbedingt erst zuletzt zubereiten, also erst die Spätzle mit dem Spargel herstellen. So kommt der Duft der Morcheln bis an den Tisch! J































Zutaten für 4 Personen

Für die Morcheln in Rahm:

16 mittelgroße, frische Morcheln, geputzt und grob geschnitten
3 Schalotten, geschält und in kleine Würfeln geschnitten
1/16 Liter trockener Weißwein
250  Gramm Sahne
50 Gramm Creme fraiche
80 Gramm eiskalte Butterstücke
1 Esslöffel Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund Blatt-Petersilie, klein gehackt















Herstellung:

In einer nicht zu heißen Pfanne mit einem Esslöffel Butter die Schalottenwürfel zusammen mit den geschnittenen Morcheln anschwitzen. Etwas länger anschwitzen, bis der erste seltsame Geruch der Morcheln verschwunden ist. Dann mit dem Weißwein ablöschen, die Sahne zugießen, dann die gehackte Petersilie einstreuen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, noch einmal aufkochen lassen, Hitze komplett reduzieren, dann die eiskalten Butterstücke einmontieren, ebenso die Crem-fraiche unterrühren. Nicht mehr kochen lassen, nochmals mit Salz und Pfeffer eventuell abschmecken und sofort servieren.




























Für die Spätzle:

500 Gramm Mehl
6 Eier
Etwas Wasser
Salz


Herstellung:

Das Mehl mit den Eiern, Salz und ganz wenig Wasser zu einem Teig verarbeiten. Den Teig so lange schlagen bis er ganz glatt ist und Blasen wirft. Einen größeren Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Anschließend von Hand Spätzle in das Salzwasser schaben oder aber eine Spätzle-Maschine dazu verwenden. Schwimmen die Spätzle oben am Salzwasser mit dem Schaumlöffel die Spätzle aus dem Salzwasser heben. Die fertigen Spätzle bis zur weiteren Verwendung warm stellen oder kurz vor dem Anrichten in etwas heißem Butterschmalz schwenken.















Für den grünen Spargel:

4 Bund grüner Spargel wie gewohnt gekocht und bis zur weiteren Verwendung warm gestellt.
















Die Erdbeeren-Saison ist auch schon eingeläutet, daraus stellte ich eine Tarte her, Spargel-Tarte kam auch schon auf den Tisch und sonst noch einige Eindrücke in und um Stuttgart. 












































































































1 Kommentar:

  1. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. ich würde mich gern mal bei Dir an den Tisch setzen! Danke für die immer wieder hervorragenden Rezepte!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...