Dienstag, 27. Januar 2015

Salzburger Nockerln







Eine hervorragende Süßspeise aus meiner Heimat Österreich! Schon ewig wollte ich diese Spezialität aus Salzburg mal wieder machen, letztes Wochenende war es soweit. Einige wichtige Dinge gilt es zu beachten.
Die Eier sollten beste Qualität besitzen, frisch sein und kalt aus dem Kühlschrank verwendet werden. Das Aufschlag-Geschirr sowie der verwendete Schneebesen für den Eischnee muss absolut fettfrei sein und die Eigelbe müssen vorher absolut sauber von den Eiweissen getrennt werden. Es darf nichts vom Eigelb in die Eiweisse sonst fällt der Eischnee in sich zusammen. Wer sich nicht an den Sahne-Karamell traut lässt diesen einfach weg. Als Ersatz kann man statt dem Karamell gefrorene Himbeeren mit Puderzucker bestäubt verwenden, oder aber auch gar nichts unter die Nockerln setzen, dass funktioniert natürlich auch. Wer weder Sahne-Karamell noch Früchte unter die Nockerln setzt dem empfehle ich die Backform etwas mit Butterschmalz auszustreichen. Aber ganz ehrlich: Sahne-Karamell schmeckt GENIAL dazu! Die angegebene Rezeptur reicht für 2 Personen als Dessert. Wer gerne Süßes isst packt diese Portion locker alleine! :-) 




Zutaten:

4 Eier 
30 Gramm Mehl
30 Gramm Zucker
Prise Salz
Abrieb von 1/4 Bio-Zitrone


Außerdem für den Sahne-Karamell:

3 Esslöffel Zucker
160 Gramm Sahne






Herstellung Sahne-Karamell:

Für den Sahne-Karamell 3 Esslöffel Zucker gleichmäßig in die Backform wo dann die Salzburger Nockerln gebacken werden einrieseln. Dann die Backform auf eine heiße Herdplatte stellen und den Zucker karamellisieren lassen. Den Zucker nicht zu dunkel werden lassen. Dann sofort die Backform vom Feuer nehmen und die Sahne zugießen. Mit einem Schneebesen dabei immer rühren. Dann die Backform wieder auf die Herdplatte stellen und solange rühren bis sich der Karamell aufgelöst hat. Die Sahne soll dabei ruhig etwas einkochen, zum Schluss soll cremiges Sahne-Karamell entstanden sein. Dann die Backform bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. Alternativ kann man natürlich den Karamell in einem Topf herstellen und dann in die Form gießen.

Den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen!







Herstellung Salzburger Nockerln:

Die Eigelbe sauber vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz, mit einem Rührgerät zu dickem Eischnee schlagen. Während dem Rührvorgang den Zucker einrieseln lassen. 
Dann mit einem Schneebesen die Eigelbe mit dem Zitronenabrieb gut vermengen. Jetzt das Mehl mit Hilfe eines feinen Siebes auf den Eischnee sieben, aber noch nicht unterheben. Das Eigelb-Zitronenabrieb-Gemisch jetzt hinzufügen und mit dem Schneebesen vorsichtig alles zusammen unterheben.




Nun mit Hilfe einer Teigkarte drei große Berge auf den Sahne-Karamell in der Backform setzen, mit Puderzucker bestreuen und sofort für 7 - 8 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen.
Die fertigen Salzburger Nockerln aus dem Ofen holen, nochmals mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren. 











































Dann gab es noch zwei leckere Pasta-Geschichten, davon werde ich in den nächsten Tagen berichten!


















































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...